AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

VSVDornbirn-Gastspiel wird für einen Adler zur Heimkehr

Der VSV will heute im Ländle die ersten drei Punkte in der Fremde einfahren. Angereist ist man - ohne Kevin Schmidt und Brodie Reid - schon am Samstag. Alle Augen sind auf Martin Ulmer gerichtet.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Martin Ulmer freut sich auf ein Spiel vor Freunden und Familie
Martin Ulmer freut sich auf ein Spiel vor Freunden und Familie © (c) GEPA pictures/ Jasmin Walter
 

Wenn der VSV heute in Dornbirn Jagd auf die ersten drei Punkte auswärts macht, ist bei einem Adler für Sondermotivation gesorgt. Stürmer Martin Ulmer läuft in blau-weiß in seiner Heimatstadt auf. „Es ist eine Ewigkeit her, dass ich zuletzt in Vorarlberg ein Spiel bestritten habe“, sagt der Stürmer, der schon als Kind in die Schweiz ging. Ulmer wird auch in der Dornbirner Messehalle für zusätzlichen Besucherandrang sorgen. „Ich muss noch bei den Bulldogs anfragen, eigentlich bräuchte ich 50 Karten nur für meine Familie und Freunde“, strahlt der stets gut aufgelegte Doppeltorschütze vom 3:1-Heimsieg gegen Fehervar am Freitag.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

BernddasBrot
0
2
Lesenswert?

Im Vergleich zum Vorjahr

kaum wieder zuerkennen.....was ein neuer Besen alles zustande bringt.....Respekt...

Antworten