AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Bangen um Lars HaugenMuss der KAC-Meistergoalie die Saison vorzeitig beenden?

Der Weg zurück erweist sich für KAC-Torhüter Lars Haugen (32) schwieriger als vermutet. Nun droht dem Norweger, der heute zu seiner Familie nach Oslo geflogen ist, das Saisonende. Die Klagenfurter denken über kurzfristigen Ersatz nach. Krefeld gilt als beliebte Adresse.

Wir stehen zusammen – das bedeutet:
Seite an Seite mit unseren Lesern, gemeinsam durch die Krise.

Deshalb bieten wir allen Leserinnen und Lesern freien Zugang zu allen Texten, multimedialen Angeboten und Informationen rund um den Ausbruch des Coronavirus und darüber hinaus. Melden Sie sich an und nutzen Sie die Kleine Zeitung Website, App, und E-Paper während dieser schwierigen Zeiten kostenlos.

JETZT kostenlos anmelden

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
ICE HOCKEY - EBEL, KAC vs 99ers
© GEPA pictures
 

Im Vorjahr führte Lars Haugen den KAC zum 31. Meistertitel. Heuer kämpfte der norwegische Schlussmann die ganze Saison über mit Problemen. Und trotzdem sorgte der Keeper für vier Shutouts für Purzelbäume. In einem sehr ehrlichen Interview sprach er bereits mitte November über seine Auf und Abs, mit denen er konfrontiert gewesen ist. Am 13. Dezember erzählte er, habe er sich eine Verletzung als Back-up-Goalie zugezogen, als Andrew Kozeks Stock ihn bei der Spielerbank getroffen habe. Ein Comeback von Haugen wäre Mitte Jänner geplant gewesen, dieses musste der Schlussmann aber kurz vor der Partie gegen Znaim absagen. Seitdem herrschte Stille.

Kommentare (2)

Kommentieren
Hausberger
3
2
Lesenswert?

Und hier die wahre Geschichte:

......🥰😳😤🤬🤬🤬👊👊👊😱😱😱💩💩💩

Antworten
BernddasBrot
1
4
Lesenswert?

Seine Frau ist schon einiges früher

mit Anhang nach Oslo u.a. auch aus beruflichen Gründen zurück gekehrt .Ein familiärer Hintergrund , der da mitschwingt . Eben etwas Allzumenschliches....

Antworten