Graz99ers - PustertalDominik Grafenthin: "Wir müssen vor dem Tor dreckiger agieren"

Nach drei Spielen ohne Sieg zum Saisonstart treffen die Graz99ers heute (17.30 Uhr) daheim auf Neuling Pustertal.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
EISHOCKEY: BET-AT-HOME ICE HOCKEY LIGA: MOSER MEDICAL GRAZ 99ERS - ICLINIC BRATISLAVA CAPITALS
Dominik Grafenthin machte zuletzt mit einem Viererpack auf sich aufmerksam. © APA/ERWIN SCHERIAU
 

Drei Spiele, drei Niederlagen. Zwei davon in der Verlängerung. Die Graz99ers sind alles andere als gut in die neue Saison gestartet. Heute (17.30 Uhr) kommt Liganeuling HC Pustertal in den Liebenauer Bunker. „Wir kennen das Team noch nicht. Aber wir gehen davon aus, dass sie ähnlich wie Bozen agieren werden“, sagt Dominik Grafenthin, der beim 5:6 nach Verlängerung gegen Bratislava vier Tore erzielte. Soll heißen: „Sie werden gut verteidigen und es uns noch schwieriger machen, ein Tor zu schießen. Darum müssen wir vor dem gegnerischen Tor dreckiger agieren.

Kommentare (1)
Ragnar Lodbrok
0
2
Lesenswert?

Und wieder ein Jahr, in dem der

wohl erfolgloseste 99ers Manager aller Zeiten, keine konkurrenzfähige Mannschaft auf die Beine zu stellen vermag. Hat sich das in den letzten Jahren meist erst im Dezember herauskristallisiert - ist man heuer bereits Ende September soweit. Was muss passieren, bis der Präsident - oder noch besser - der Sponsor - die Reißleine zieht?