AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

ServusTV-Produzent Martin Pfanner"Wir wollten Eishockey so inszenieren, wie noch nie zuvor"

Mit dem Abschied von ServusTV kehrt auch der Vorarlberger Martin Pfanner (33) der Eishockey-Liga (vorerst) den Rücken. Der beliebte ServusTV-Mann zieht nach zehn Jahren als EBEL-Berichterstatter und -Gestalter Bilanz.

© KK/ServusTV
 

Im Frühling 2010 herrschte noch keine Aufbruchsstimmung im österreichischen Eishockey. Damals hatte sich ServusTV, der Privatsender von Red Bull-Boss Dietrich Mateschitz, die Übertragungs-Rechte geangelt. Und allerorts wurde befürchtet, dass ab sofort vom "Dosensender" nur noch parteiische Sportberichterstattung ins Haus geliefert wird. Mit diesem Märchen wurde rasch aufgeräumt. Charismatische Profis vor und hinter der Kamera versorgte Eishockey-Österreich mit bester Qualität und Fachkompetenz.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren