AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Nach Siegen steht es 1:1Was für ein Kampf! 99ers besiegen die Caps 3:2

Was für ein Play-off-Match! Graz führte gegen Wien bereits 3:0, erkämpfte sich einen verdienten 3:2-Sieg und gleicht in der Viertelfinalserie nach Siegen zum 1:1 aus.

ICE HOCKEY - EBEL, 99ers vs Capitals
Die 99ers lagen bereits 3:0 voran © GEPA pictures
 

Hier geht es zum Livescore

1. Drittel: Wien hat durch Baun nach 24 Sekunden (!) die erste Chance, aber 99ers-Keeper Nihlstorp ist auf seinem Posten. Grafenthin (5.) zieht erstmals für Graz ab, der Puck trifft die Maske von Wien-Keeper Starkbaum. Jetzt hat Hartl (9.) die Führung auf der Schaufel - aber er scheitert für die Gäste.  Hohes Tempo, totaler Einsatz, nach zehn Minuten heißt es aber noch 0:0. Vause (Caps/13.) muss für vier Minuten auf die Strafbank - hoher Stock gegen Garbowsky (Cut auf der Oberlippe). Es bleibt beim 0:0. Reichenberg (19.) trifft ins Caps-Tor, doch das Gehäuse wurde zuvor von einem Wiener verschoben. Kein Tor! Die Halle tobt. Drittelpause.

2. Drittel: Satter Schuss von Collberg (23.), Starkbaum kann aber halten. Wieder Powerplay für Graz, Kittinger (25.) muss für zwei Minuten raus. Jetzt ist es soweit. Graz führt durch Oberkofler (26./PP) 1:0. Die Vorarbeit leisteten Ogranjensek bzw. Hillding. Die Partie bleibt ruppig und schnell. Eine Traumkombination (Hauptakteur Setzinger) schließt Johansson (30.) zum 2:0 ab. Reichenberg und Hackl müssen jeweils zwei Minuten absitzen. Wien macht viel Druck, Nihlstorp (33.) macht eine Topchance von Fischer zunichte. Es geht noch fünf Minuten im zweiten Drittel. Das sollte die Vorentscheidung sein: Garbowsky versenkt die Scheibe ellegant im Tor der Wiener - 3:0 in der 37. Minute. Graz hat noch ein Powerplay, zwei Minuten für Wukovits (38.). Drittelpause.

Drittes Drittel: Für Starkbaum steht jetzt Zapolski im Wiener Tor. Überzahlspiel für die Caps, Hillding (43.) zog die Notbremse. Die Gäste jubeln im Powerplay über das erste Tor, die Schiris geben den Treffer nach Videobeweis. Torschütze: Wukovits. (44.). Und Wien erhöht den Druck. Ex-99ers Ty Loney (46.) erzielt den Anschlusstreffer zum 2:3. Der Ausgleich liegt in der Luft. Nihlstorp (52.) wird bei einem Schuss von Olden zum Hexer! Wien setzt jetzt alles auf eine Karte, Graz mobilisiert die letzten Kraftreserven. Das ist bitter: Hillding muss 102 Sekunden vor dem Ende auf die Strafbank! Auch Torhüter Zapolski ist vom Eis. Dovch Graz bringt das 3:2 über die Zeit! Am Sonntag geht es in Wien weiter.

Travis Oleksuk und Charlie Dodero konnten gegen die Caps verletzungsbedingt nicht spielen. Damit musste Trainer Doug Mason die Linien erneut umstellen. Zintis Zusevics ist neuer 99ers-Rekordspieler - seine 378. Partie für Graz.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren