AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Fehervar vs. 99ersGraz ist zurück auf der Siegesstraße

4:3 bei Fehervar. Gregory Squires traf in der 55. Minute zum Auswärtssieg

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
ICE HOCKEY - EBEL, Znojmo vs 99ers
Daniel Oberkofler traf zwei Mal © GEPA pictures
 

Graz-Trainer Doug Mason forderte nach der Niederlage bei Salzburg mehr Bereitschaft, in die Zweikämpfe zu gehen. Bei Fehervar sollten die Grazer wieder auf die Siegesstraße zurückkehren. Das taten sie mit dem 4:3-Auswärtssieg auch. Aber der Anfang lief nicht nach Wunsch: In der elften Minute zog Travis Oleksuk die Notbremse und die Schiedsrichter entschieden auf Penalty. Donat Szita lief über die rechte Seite an, entschied sich vor Keeper Cristopher Nihlstorp für einen Haken. Der Schwede ging runter und verfehlte die Scheibe mit seinem Stock. „Backhand“ lupfte Szita die Scheibe zum 1:0 in die Maschen. Eine lange Diskussion zwischen Mason und den Schiedsrichtern blieb ohne Effekt. Doch es kam noch schlimmer. In der 18. Minute jubelten wieder die Fans der Hausherren. Bei einem Konter attackierte nicht nur Oliver Setzinger den Stürmer, sondern auch der zweite Verteidiger. Philipp Lindner kam zu Setzinger und öffnete somit die Eisfläche komplett. Auf der rechten Angriffsseite war Timothy Campell Mutterseelen-alleine und schoss ein. Gleich danach ging es in die Kabine.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren