AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Entfesselter VSVFurioser Start der Villacher Adler in die neue Saison

Der Auftakt ist den Blau-Weißen beim EBEL-Debüt von Neo-Trainer Jyrki Aho geglückt. Villach fertigte Bozen zuhause mit 7:2 ab. Björkstrand und Lahoda trafen jeweils doppelt.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Die Adler jubelten gleich sieben Mal
Die Adler jubelten gleich sieben Mal © (c) Kuess
 

Große Neugier und eine erkennbare Anfangseuphorie an der Drau sorgten bei der Saisonpremiere der Villacher für Play-off-Stimmung. Schon zwei Stunden vor Spielbeginn scharten sich zahlreiche Fans um die Stadthalle, zum Aufwärmen war der Stehersektor nahezu voll. Insgesamt waren rund 3.500 Zuschauer gekommen. Eingepeitscht wurde die Halle erstmals von Harald Wieser, der auch einen Publikumsliebling der letzten Jahre verabschieden durfte. Begleitet von Sprechchören und Transparenten wurde Ex-Kapitän und jetziger VSV-Fitnesstrainer Niki Petrik emotional in Eishockey-Pension geschickt.

Kommentare (1)

Kommentieren
Begl
1
12
Lesenswert?

Gratulation

Weiter so.....

Antworten