Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Ex-Barnsley-Legionär Michael Sollbauer: "Wir haben in keinem Pub mehr einen Platz bekommen"

Ex-Barnsley-Legionär Michael Sollbauer erlebte die Euphorie in England mit. Der Montag soll zum inoffiziellen Feiertag für alle Fans werden.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Corona Virus Krise - KLZ Live-Stream Fussballprofi Michael Sollbauer Mai 2020
Sollbauer ist in dieser Woche von Barnsley nach zu Dynamo Dresden gewechselt © Markus Traussnig
 

Der Kärntner Michael Sollbauer trainiert schon mit seinem neuen Klub in Dresden. Was in Barnsley und ganz England los ist, hat der Ex-WAC-Kapitän aber noch hautnah miterlebt. „Wir wollten mit ein paar Mannschaftskollegen das Spiel gegen Dänemark ansehen und haben in keinem Pub der Stadt mehr einen Platz bekommen“, erzählt Sollbauer. Die Erfolge der Three Lions haben eine Welle der Euphorie ausgelöst. Die Stimmung sei so gut wie in keinem anderen Austragungsland dieser Euro. „In der Whatsapp-Gruppe von Barnsley sind alle durch die Decke gegangen“, berichtet Sollbauer.

Derzeit werde sogar diskutiert, den Montag im Fall eines Finalsieges als eine Art „Feiertag“ zu sehen damit alle im Land feiern können. „Ich würde es den Engländern wirklich gönnen. Ich denke aber, dass sich Italien in der Verlängerung den Titel holen wird“, tippt Sollbauer.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren