Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Handball-ViertelfinaleFerlach muss zum Bonusrunden-Sieger

Krems gewann die Bonusrunde unter den vier punktgleichen Teams an der Spitze. Mit dem ersten Pickrecht holten sich die Niederösterreicher Ferlach. Die Kärntner konnten immerhin ein Spiel gegen Krems schon gewinnen. Los geht die Serie am 11./12. Mai auswärts.

Ferlach gegen Krems (in Rot) im Viertelfinale
© GEPA pictures
 

Vier Teams punktegleich auf Platz eins der spusu Liga, das gab es zuvor noch nie. Krems, Hard, Schwaz Handball Tirol und der HC FIVERS WAT Margareten hielten nach der Bonus-Runde bei 19 Punkten, eine kleine Tabelle unter diesen vier Teams musste für die Endplatzierung herangezogen werden und da hatten die Wachauer die Nase vorn.

Krems war damit auch das Erstwahlrecht für die Pick-Round vorbehalten, in der zur Wahl standen: Handball WESTWIEN, SC kelag Ferlach, Bregenz Handball und die HSG Remus Bärnbach/Köflach.

Nach reiflicher Überlegung hat sich Trainer Ibish Thaqi für den SC kelag Ferlach entschieden: „Es war eine schwierige Entscheidung, am Ende war es ein Bauchgefühl. Wir haben erst vor kurzem gegen sie gespielt und ich denke, das ist noch in den Köpfen von den Spielern drin.“

"Wollten Krems am wenigsten haben"

Immerhin, Ferlach gewann ein Spiel in der Saison schon gegen Krems. Im Oktober gab es daheim ein 31:30. Obmann Walter Perkounig: „ Krems ist jene Mannschaft, die wir am wenigsten haben wollten. Aber es war klar, dass Krems Trainer Ibish Thaqi uns wählen wird. Schließlich hat niemand mehr Ausfälle zu beklagen als wir. Wir wollen aber Krems unbedingt zeigen, dass Sie die falsche Wahl getroffen haben. Es wird auch höchste Zeit, dass wir gegen Krems wieder mal eine gute Leistung zeigen“.

Wer von den verletzten Dean Pomorisac, Rok Golcar, Izudin Mujanovic, Adonis Gonzalez,  Mladan Jovanovic und Simon Knapp im Viertelfinale wieder zur Verfügung stehen wird, kann man im Lager der Ferlacher noch nicht sagen. Spiel eins steigt am 11. oder 12. Mai in der Fremde.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren