Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Niederlage nach PenaltyschießenAdler holen einen Punkt in Innsbruck

Der VSV musste in Innsbruck nach einem Sieg gegen Dornbirn und einer Niederlage in Bratislava zum dritten Mal in Folge ins Penaltyschießen. Dort verlor man nach einem Schützenfest mit 4:5.

Kapitän Fraser stand wieder im Aufgebot
Kapitän Fraser stand wieder im Aufgebot © (c) GEPA pictures (GEPA pictures/ Daniel Goetzhaber)
 

Der VSV konnte in Innsbruck wieder auf Kapitän Jamie Fraser zurückgreifen und begab sich auf die Jagd nach dem zweiten Sieg im dritten Spiel. Und die Villacher legten los, als hätte es die lange Busreise nach Innsbruck gar nicht gegeben. Bereits nach 115 Sekunden erzielte Verteidiger Rafael Wolf die Führung der Adler. Danach nahm der Trefferreigen bis zur ersten Pause seinen Lauf. Denn nur 48 Sekunden später jubelten die Haie erstmals über den raschen Ausgleich durch Sam Herr. Fraser war sogleich in die Kühlbox marschiert und der Innsbrucker Stürmer bedankte sich.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren