Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Hartberg im EuropacupMarkus Schopp: "Wir haben Historisches geschafft!"

Großen Anteil am Hartberger Erfolgslauf hat Trainer Markus Schopp. Er will in den nächsten Tagen über seine Zukunft entscheiden.

Hartberg-Trainer Markus Schopp
Hartberg-Trainer Markus Schopp © GEPA pictures
 

Es ist vollbracht. Der TSV Hartberg steht nach einem 0:0 gegen die Wiener Austria mit einem Gesamtscore von 3:2 im Europacup. Die Truppe von Trainer Markus Schopp steigt im Herbst in der zweiten Runde der Europa-League-Qualifikation ein, ob mit neuem Coach oder nicht blieb auch nach dem historischen Erfolg noch offen. "In Hartberg hat man als Trainer sehr viele Möglichkeiten und es ist eine sehr attraktive Aufgabe. Ich kann zum jetzigen Zeitpunkt nichts ausschließen", sagte Schopp nach dem Spiel gegen die Austria. In diesem ließ seine Mannschaft über 90 Minuten kaum Torchancen zu. Dementsprechend fiel auch das Urteil aus. "Wir waren in beiden Spielen die bessere Mannschaft und haben uns verdient qualifiziert. Ich muss ein Lob an jeden einzelnen Spieler aussprechen und ich bin einfach stolz, ein Teil dieser Gruppe zu sein."

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

melahide
1
20
Lesenswert?

Gratulation

Eine Mannschaft gespickt mit Profis die für andere Vereine nicht gut genug waren und einen Trainer der (für Sturm) nicht gut genug war! Danke an meine Hartberger, dass sie die Liga dermaßen bereichern! Ich hoffe sie können sich noch ein paar Jahre in der Liga halten

Nixalsverdruss
0
19
Lesenswert?

Haben Sie das gelesen, Herr Kreissl?

"Großen Anteil am Hartberger Erfolgslauf hat Trainer Markus Schopp!"
Ähnliches kann man über Sie beim SK STURM schreiben:
"Großen Anteil am Niedergang des SK STURM hat Manager Kreissl!"
Lassen Sie es bleiben - warum sollten Sie ein guter Technischer Direktor werden...?