Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Live im FernsehenOffiziell: Servus TV und ORF teilen sich die Formel-1-Rechte

Die Formel 1 ist ab der nächsten Saison für drei Jahre auf Servus TV und im ORF zu sehen. Der Grand Prix von Österreich wird auf beiden Sendern laufen, die anderen Rennen werden vor Saisonbeginn aufgeteilt.

© APA/ERWIN SCHERIAU
 

Servus TV und der ORF werden sich ab 2021 für drei Jahre die Rechte an der Formel 1 teilen. Bis einschließlich 2023 wird jeweils die Hälfte der Rennen pro Saison bei ServusTV und im ORF live zu sehen sein, die Auswahl erfolgt jeweils vor dem Saisonstart. Einzige Ausnahme: Den Großen Preis von Österreich werden beide Sender live übertragen. Das Lizenzpaket umfasst neben den Live-Rechten ausführliche Highlight-Zusammenfassungen sowie die Rechte für Online und mobile.

„Nach dem historischen Saisonauftakt am Red Bull Ring, freut es mich ganz besonders, dass wir 2021 erstmals den Österreich Grand-Prix sowie viele weitere Rennen live bei ServusTV übertragen! Die neue Vereinbarung mit der Formel 1 erfüllt uns mit Stolz. Die Kooperation mit dem ORF ist wirtschaftlich sinnvoll und garantiert Formel-1-Fans alle Rennen live im Free-TV“, sagt ServusTV-Intendant Ferdinand Wegscheider.
 
ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz sieht es gleich: „Es sind wirtschaftlich herausfordernde Zeiten auch für den ORF und mit dem Erwerb der Live-Rechte an der aktuellen Bundesliga-Saison und an der UEFA-Europa League konnte der ORF zuletzt für den Sport und die Sportfans gleichermaßen wichtige Free-TV-Rechte sichern. Der ORF hat, etwa bei Fußballrechten, bereits in der Vergangenheit mit heimischen Privatsendern kooperiert. Die nun vorliegende Vereinbarung mit geteilten Übertragungsrechten ist zwar ein Novum, aber diese Kooperation garantiert, dass auch die Formel 1 in den kommenden Jahren ein integraler Bestandteil des ORF-Programmangebots bleibt  - bei gleichzeitiger Einhaltung der ökonomischen Vorgaben. Und das ist eine gute Nachricht für alle Motorsportfans in Österreich.“

Kommentare (2)

Kommentieren
fans61
29
3
Lesenswert?

Wurde auch Zeit, dass der ORF auf diese alleinigen Übertragungsrecht verzichtet,

da dieses Geld für andere Sportarten verwendet werden kann.
Und nicht für dieses sinnlose im Kreis-Fahren.

Baerli6
0
2
Lesenswert?

Geld!

Golf oder vielleicht Drachensteigen!