AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Stimmen zum Steirer-DerbyEl Maestro: "Wir haben keinen richtigen Fehler gemacht"

Ein fußballerischer Leckerbissen war das Spiel des TSV Hartberg gegen den Sk Sturm Graz nicht. Darüber waren sich nach dem Spiel Spieler und Trainer einig.

Nestor El Maestro war mit dem Elfmeterpfiff nicht einverstanden
Nestor El Maestro war mit dem Elfmeterpfiff nicht einverstanden © (c) GEPA pictures (GEPA pictures/ Mario Buehner)
 

Der TSV Hartberg fügte dem Sk Sturm Graz im Steirer-Derby die erste Saisonniederlage zu. In einer hart umkämpften Partie setzten sich die Oststeirer durch ein Elfmetertor von Dario Tadic durch. Zuvor brachte Emanuel Sakic Stefan Rakowitz im Strafraum zu Fall. "Aus unserer Sicht ist es immer schwierig zu verstehen wenn ein Elfmeter gepfiffen wird obwohl keine Torgefahr vorhanden war", sagte Nestor El Maestro zu der Szene. Für den Gefoulten war es eine klare Entscheidung. "Ich habe es mir noch einmal angesehen und das hat mich bestätigt. Er steigt mir auf den Knöchel und das ist dann auch ein Foul", so Rakowitz. Für Markus Schopp war "ein Kontakt vorhanden und dann kann der Schiedsrichter auch pfeifen."

Zum restlichen Spiel sagte El Meastro: "Es war ein langweiliges Match und beide Mannschaften haben hart gekämpft. Wir haben keinen richtigen Fehler gemacht, das ist richtig bitter."

Ähnlich sah Tormann Jörg Siebenhandl den Ausgang der Partie. "Bis auf den Elfmeter haben wir nicht viel zugelassen. Wir müssen vorne zwingender werden. Es ist eine Niederlage aber wir schauen jetzt nach vorne."

Markus Schopp lobte seine Defensive. "In der ersten Hälfte waren beide Teams gleich stark. Nach dem Elfmeter und dem Ausschluss von David Cancola kamen die Grazer besser in das Spiel aber wir haben die Angriffe gut verteidigt."

TSV-Schlussmann Rene Swete musste zweimal im letzten Moment eingreifen, mit der Leistung seiner Vorderleute war er zufrieden. "Wir haben nun endgültig unsere Naivität aus dem Vorjahr abgelegt. Es ist nicht leicht so einen Vorsprung in Unterzahl über die Bühne zu bringen aber die Mannschaft hat das heute toll gemacht."

 

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Rick Deckard
2
2
Lesenswert?

Dieser Sturm mit Jauk und Kreissl,

bekommen keinen Euro von mir. Schade ums Geld, schade um die Mannschaft.

Antworten
plolin
1
6
Lesenswert?

Nur verteidigen

ist halt auf Dauer auch keine Lösung.

Antworten
weitsichtig
1
5
Lesenswert?

nichts neues

auch mit einem maestro geht nichts weiter...der selbe antikick wie unter mählich und vogel...und der sieht keine fehler dass ist sein fehler oder können..

Antworten
Geom38
1
16
Lesenswert?

Wenn man mit der Intention auf's Feld geht...

...ein Spiel nur nicht zu verlieren, braucht man sich nicht darüber zu wundern wenn das dann in die Hose geht. Destruktivfußball zum Abgewöhnen gegen einen Gegner der zwar Respekt verdient, ansonsten aber alles andere als furchterregend ist. Offenbar fehlt's dem einen oder anderen gegen die sogenannten "Kleinen" auch an Motivation, aus welchem Grund auch immer. Das sind unnötig verlorene Punkte die beim Kampf um die Top-6 garantiert noch abgehen werden.

Antworten
FALDU
1
4
Lesenswert?

Geom38

Bin von Ihren Kommentaren angetan.
Die Sachlage stets kurz und bündig auf den Punkt gebracht!

Antworten
schteirischprovessa
1
4
Lesenswert?

Das mit der fehlenden Motivation gegen Kleine

kann man auch selbstüberschätzung nennen, eine Krankheit, die es gibt, seit ich Sturm fan bin, wahrscheinlich auch schon länger. Bei mir seines immerhin mehr als 50 Jahre.

Antworten
reschal
1
8
Lesenswert?

Doch

keine Tore geschossen.

Antworten
Rick Deckard
6
10
Lesenswert?

Hartberg hat weniger Einwohner

als Sturm im Schnitt Zuschauer. Was für ein Armutszeugnis für Jauk und Kreissl. Selbst der GAK spielt einen attraktiveren Fußball...

Antworten
orpheus6
2
14
Lesenswert?

Peinlich

Keinen Fehler gemacht? die sollen einmal das Spiel machen...

Antworten
staubi07
4
13
Lesenswert?

Peinlich

Ah das ist die neue Philosophie keine Fehler machen anstatt zu probieren das Spiel zu gewinnen!

Antworten
Rick Deckard
3
15
Lesenswert?

Verliert gegen Hartberg (!!!) und glaubt

keine Fehler gemacht zu haben... Wie tief ist Sturm gesunken? Ich kann mir bei diesen Leistungen nicht vorstellen, daß Maestro das Ende der Saison bei Sturm erlebt. Das wirkliche Problem jedoch sind Jauk und Kreissl. Die haben Sturm zu einem emotionslosen Wald und Wiesenverein verkommen lassen. Sturm mag finanziell halbwegs gut da stehen - aber der Verein hat seine Seele, seinen Sturmgeist eingebüßt.

Antworten