Paradeis-Chutney

Zutaten

20 dag Zwiebeln
4 Knoblauchzehen
1 Pfefferoni
1 kg sehr reife Fleischparadeiser
1 Prise Kreuzkümmel
1 TL Kurkuma
1/2 TL Piment a. d. Mühle
2 EL Paradeismark
2 EL brauner Zucker
Olivenöl
Petersilie oder Thymian
Salz
Pfeffer

Zubereitung

1. Die Paradeiser kreuzweise einritzen, kurz in kochendes Wasser legen, abschrecken und schälen. Ein Drittel davon in Spalten schneiden, entkernen und beiseitestellen. Die restlichen Paradeiser grob hacken.

2. Die Zwiebeln in Ringe schneiden. Den Knoblauch klein würfeln. Den Pfefferoni entkernen und klein würfeln. Olivenöl in einem schweren Topf erhitzen. Zwiebeln und Knoblauch darin glasig dünsten. Den Zucker darüberstreuen und leicht karamellisieren. Mit Kreuzkümmel, Kurkuma und Piment würzen. Paradeismark dazugeben und kurz mitrösten. Nun noch die gehackten Paradeiser mit den Pfefferoniwürfeln in den Topf geben.

3. Salzen und pfeffern. Bei Mittelhitze eine knappe halbe Stunde offen einkochen lassen. Immer wieder umrühren. Gegen Ende der Garzeit die in Spalten geschnittenen Paradeiser und die klein geschnittene Petersilie bzw. die Thymianblättchen untermengen. Das Chutney passt zu gegrilltem Fleisch und gebratenen Fischfilets

Wollen Sie noch weiter gustieren?

Einen Überblick über unsere Dagobert-Rezepte finden Sie hier:

Dagobert-Rezepte
© Spencer Davis