Dagobert-Rezept gelesen in der Kleinen Zeitung am 2. Februar 2022

Gemüsefond

Zutaten:

2 Karotten
2 Schalotten
1 Stück Sellerie
2 Stangen Porree
1 Petersilienwurzel
2 Lorbeerblätter
1/2 TL Pfefferkörner
1 TL Pimentkörner
Paradeismark
1/4 l Weißwein
Stängel von 1 B. Petersilie
5 Champignons
Butter

Zubereitung:

1. Das Gemüse und die Champignons sorgfältig putzen und klein würfeln.

2. Etwas Butter erhitzen. Schalotten, Karotten, Petersilienwurzel und Sellerie goldgelb anrösten. Die restlichen Zutatendazugeben. Kurz mitrösten.

3. Mit einem Stamperl Weißweinablöschen. Etwas einkochen lassen. Den restlichen Wein und 1/2 l Wasser dazugießen.

4. Zugedeckt eine Stunde kochen lassen. Durch ein Sieb gießen. Den Fond im offenen Topf etwas einkochen lassen. Nicht salzen, damit der Fond bei starkem Einreduzieren nicht zu salzig wird. Der Fond kann zum Lösen von Bratensatz nach dem Anbraten von Fleisch verwendet werden. Anschließend noch etwas einkochen lassen und mit Rahm oder kalter Butter binden. Oder man lässt den Fond „pur“ einkochen.

5. Ebenfalls mit Butter, Rahm oder Crème fraîche binden. Der Fond lässt sich gut portionsweise einfrieren.

 

Wollen Sie noch weiter gustieren?

Hier finden Sie die anderen Dagobert-Rezepte aus der Kleinen Zeitung:

Überblick über Dagobert-Rezepte finden Sie hier:

Dagobert-Rezepte
© Spencer Davis