Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Dagobert-RezeptRhabarbertarte

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Rhabarbertarte
Rhabarbertarte (Symbolbild) © Sheri Silver
 

Dagobert-Rezept gelesen in der Kleinen Zeitung am 30. April 2021

Rhabarbertarte

Nach Art der Tarte Tatin. Verwenden Sie eine Pfanne mit hitzefesten Griffen, falls Sie keine Tatinbackform besitzen.

Für 4 Personen.

Zutaten
Für den Mürbteig:

1/4 kg Mehl
1 Ei
1 EL Wasser
15 dag Butter
1 Prise Salz

Für den Belag:

60 dag geschälter Rhabarber
15 dag Zucker
3 bis 4 EL Butter
2 EL Mandelblättchen

Zubereitung:

1. Die Teigzutaten rasch zu einem Mürbteig verkneten. In Folie gewickelt eine halbe Stunde im Kühlschrank rasten lassen.

2. Den Rhabarber in 4 cm lange Stücke schneiden. Die Butter in der Backform auf der Herdplatte bei Mittelhitze zerlassen. Den Zucker darin karamellisieren. Die Mandelblättchen darüber streuen. Vom Feuer ziehen und etwas auskühlen lassen.

3. Den Teig zwischen zwei bemehlten Klarsichtfolien etwas größer als die Backform ausrollen. Eine Klarsichtfolie abziehen.

4. Die Rhabarberstücke kreisförmig in die Backform schichten. Den Teig mithilfe der zweiten Klarsichtfolie über den Rhabarber legen. Die Folie abziehen. Den Teig an den Seiten so andrücken, dass der Teig bis zum Boden der Form reicht. Ins 200 Grad heiße Backrohr schieben und etwa eine halbe Stunde backen. Die Tarte lauwarm servieren.

Vanilleeis bzw. Vanillesauce dazu reichen.

Wollen Sie noch weiter gustieren?

Hier finden Sie die anderen Dagobert-Rezepte aus der Kleinen Zeitung:

Überblick über Dagobert-Rezepte finden Sie hier:

Dagobert Rezepte Foto © Spencer Davis