Dagobert-Rezept gelesen in der Kleinen Zeitung am 1. Februar 2022

Erdäpfelgratin

Erdäpfelgratin wird meist mit Rahm oder Milch zubereitet. Es schmeckt aber auch, wenn Sie die Erdäpfelscheiben mit Hühnersuppe übergießen. Die Zutaten sind für eine Beilage berechnet.

Zutaten für 4 Personen.

3/4 kg Erdäpfel, speckig
10 dag Schinkenspeck, dünne Scheiben
5 dl Hühnersuppe
getrockneter Thymian
Butter
Salz
Pfeffer a. d. Mühle

Zubereitung:

1. Den Speck in kurze Streifen schneiden. In einer Pfanne ohne Fett glasig braten.

2. Die Erdäpfel in etwa 3 bis 4mm dicke Scheiben schneiden. Die Suppe erhitzen und die Scheiben darin drei Minuten vorkochen. Aus der Suppe heben und dachziegelförmig in eine Auflaufform schichten. Die Suppe heiß halten. Den Speck zwischen den Erdäpfelscheiben verteilen. Wenn die Suppe bereits gesalzen ist, wenig salzen. Ansonsten daran denken, dass Erdäpfel viel Salz vertragen. Thymian und Pfeffer über die Erdäpfel streuen. Die heiße Suppe darübergießen.

3. Das Gratin ins 200 Grad heiße Backrohr schieben und eine gute halbe Stundebacken.Nach25 Minuteneventuell einige Butterflocken darüberstreuen.

Tipp: Wenn Sie die Erdäpfelscheiben nicht vorkochen, verlängert sich die Backzeit auf eine knappe Stunde.

Wollen Sie noch weiter gustieren?

Hier finden Sie die anderen Dagobert-Rezepte aus der Kleinen Zeitung:

Überblick über Dagobert-Rezepte finden Sie hier:

Dagobert-Rezepte
© Spencer Davis