Dagobert-RezeptRindsbraten

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Rindsbraten (Symbolbild)
Rindsbraten (Symbolbild) © Jose Ignacio
 

Dagobert-Rezept gelesen in der Kleinen Zeitung am 17. September 2021

Rindsbraten

Für 6 Personen.

Zutaten:

1,2 kg Rindfleisch (z. B. Hieferschwanzel, mageres Meisel)
1,25 l verdünnter Kalbsfond
3 dl kräftiger Rotwein
4 große Karotten
1 Sellerieknolle
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
1 EL Paradeismark
1/2 B. Thymian
2 Lorbeerblätter
Mehl
Butter
Öl
Salz
Pfeffer

Zubereitung:

1. Karotten und Sellerie in Würfel schneiden. Die Zwiebel grob, Knoblauch fein hacken. Das Fleisch salzen und pfeffern.

2. Etwas Öl in einem Bräter erhitzen. Das Fleisch darin rundherum anbraten. Aus dem Bräter nehmen.

3. Noch etwas Öl in den Bräter gießen und das Wurzelwerk anrösten. Das Paradeismark dazugeben und mitrösten. Zwiebeln und Knoblauch untermengen.

4. 2 EL Mehl darüber streuen und kurz rösten. Mit Rotwein ablöschen und etwas einkochen lassen. Den Kalbsfond bzw. die Suppe dazu gießen. Das Fleisch in den Sud legen.

5. Im 180 Grad heißen Backrohr etwa eineinhalb Stunden garen.

6. Thymian und Lorbeer zum Fleisch geben und eine weitere halbe Stunde dünsten.

7. Das Fleisch aus dem Saft heben und warmstellen. Die Sauce durch ein Sieb passieren. Abschmecken. Eventuell mit einigen kalten Butterstücken binden. Zum Fleisch reichen.

Tipp: Wurzelgemüse in feine Streifen schneiden, in Salzwasser blanchieren und in der Sauce kurz erhitzen.

Wollen Sie noch weiter gustieren?

Hier finden Sie die anderen Dagobert-Rezepte aus der Kleinen Zeitung:

Überblick über Dagobert-Rezepte finden Sie hier:

Dagobert Rezepte Foto © Spencer Davis