Dagobert-RezeptSchinkensulz

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Schinkensulz
Schinkensulz (Symbolbild) © Charles Deluvio
 

Dagobert-Rezept gelesen in der Kleinen Zeitung am 16. März 2021

Schinkensulz

Für 4 Personen.

Zutaten:

40 dag (Oster-) Schinken
30 dag speckige Erdäpfel
4 Eier
9 Blatt Gelatine
15 dag Essiggurkerl
2 B. Petersilie
1/2 l kräftige Rindssuppe
1 dl milder Weißweinessig
Salz
Pfeffer a. d. Mühle.

Zubereitung

1. Eine Kastenform mit Klarsichtfolie auslegen und mindestens eine Stunde im Kühlschrank durchkühlen lassen.

2. Die Erdäpfel kochen, schälen und klein würfeln. Ebenso den Schinken. Die Eier hart kochen und in Scheiben schneiden. Die Gurkerl klein würfeln, die Petersilie fein hacken. Einige Petersilienblätter zum Garnieren beiseite legen.

3. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Tropfnass bei milder Hitze auflösen. Rindssuppe und Essig mischen. Herzhaft würzen. Leicht erwärmen und mit der Gelatine vermengen.

4. Wenig Suppe in die sehr kalte Kastenform gießen. Eischeiben und Petersilienblättchen auf dem Boden der Form verteilen. Etwas Suppe darüber gießen. Kurz kalt stellen.

5. Schinken, Petersilie, Erdäpfel und Gurkerl vermengen. Die Hälfte davon in der Form verteilen. Mit etwas Suppe bedecken. Die restlichen Eischeiben darauf legen. Einige Minuten in den Kühlschrank stellen.

6. Nun noch mit dem Rest die Form füllen. Die restliche Suppe darüber gießen. Mit Folie abdecken und über Nacht fest werden lassen.

Wollen Sie noch weiter gustieren?

Hier finden Sie die anderen Dagobert-Rezepte aus der Kleinen Zeitung:

Überblick über Dagobert-Rezepte finden Sie hier:

Dagobert Rezepte Foto © Spencer Davis