Paradeispüree mit Zanderfilets

Zutaten für 4 Personen

3/4 kg mehlige Erdäpfel
1/2 kg Paradeiser
2 Knoblauchzehen
Paradeismark
Olivenöl
Basilikum
Salz
Pfeffer a. d. Mühle
1/2 kg Zanderfilet

Zubereitung

1. Die Erdäpfel kochen, schälen und noch heiß durch die Presse drücken. Die Paradeiser kurz in kochendes Wasserlegen, die Haut abziehen und in Würfel schneiden. Dabei die Kerne entfernen.

2. Die Knoblauchzehen fein hacken und in etwas Olivenöl anschwitzen. Die Paradeiswürfel dazugeben. So lange garen, bis die Flüssigkeit verkocht ist. 1 EL Paradeismark untermengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

3. Püree, Paradeissauce und 3 bis 4 EL Olivenöl mit dem Kochlöffel vermengen. Nochmals abschmecken. Das Basilikum in Streifen schneiden und darüberstreuen.

4. Den Fisch entgräten und in acht gleich große Stücke schneiden. Etwas Olivenöl erhitzen und den Fisch mit der Haut nach unten ins Öl legen. Salzen und pfeffern. Einige Minuten braten, bis die Haut knusprig ist.

5. Den Fisch immer wieder mit dem Bratfett beträufeln. Die Pfanne vom Feuer ziehen, den Fisch wenden und in der Resthitze fertiggaren lassen.

Wollen Sie noch weiter gustieren?

Einen Überblick über unsere Dagobert-Rezepte finden Sie hier:

Dagobert-Rezepte
© Spencer Davis