Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Versicherung

Vorsorge

Um den Hinterbliebenen nicht die gesamten Begräbniskosten zu hinterlassen, kann in Form einer Versicherung vorgesorgt werden.

© Kanizaj
 

Mitten im Leben stehend, ist der Gedanke an den Tod weit weg, dennoch empfiehlt es sich rechtzeitig vorzusorgen. Sarg, Kränze, Parten, Kirche und Leichenschmaus können ganz schön teuer werden - dazu kommen noch die Kosten für das Beerdigungsinstitut und Friedhofsgebühren. Dies alles den Hinterbliebenen aufzubürden, möchten viele Menschen vermeiden und sorgen vor.

Dies ist mit einer Versicherung möglich, mit der man die Kosten der Beerdigung zur Gänze oder zumindest teilweise abdecken kann. Fast jede Versicherung hat eine Begräbnisversicherung im Angebot. Im Todesfall informieren die Angehörigen bzw. die im Vertrag als bezugsberechtigt genannten Personen die Versicherung, die ihrerseits wiederum das Bestattungsunternehmen zur weiteren Abwicklung der Beerdigung beauftragt und die Kosten dann auch direkt mit diesem verrechnet. Dies erspart den Hinterbliebenen viele Wege und Formalitäten – ein Trost in dieser schmerzlichen Zeit.

Die Veranlagung der Versicherungsprämien erfolgt konservativ und sicher, die Prämien können monatlich, vierteljährlich, halbjährlich oder jährlich bezahlt werden. Auch eine Einmalzahlung zu Versicherungsbeginn ist möglich. In jedem Fall gilt: Je höher die Einzahlungen bzw. die Laufzeit, desto mehr steht dann im Fall der Fälle zur Verfügung. Grundsätzlich kann man bereits mit dem 18. Lebensjahr diese Vorsorge treffen, das Höchsteintrittsalter liegt bei den meisten Versicherungen allerdings bei 75 bis 85 Jahren, wobei natürlich eine einmalige Zahlung auch noch im hohen Alter möglich sind.

Zusätzlich macht es auch Sinn eine Grabpflegeversicherung abzuschließen. Diese stellt sicher, dass das Grab stets in einem gepflegten Zustand ist, vor allem dann, wenn Angehörige weit weg von der Grabstätte wohnen und die Pflege nicht übernehmen können.

Wenn die angesparten Beträge, die sich aus Versicherungssumme und Gewinnanteile zusammensetzen, übersteigen, erhält der Bezugsberechtigte die restliche Summe ausbezahlt.

Neben dem Wiener Verein bieten auch Uniqa, Wiener Städtische Versicherung, Donau Versicherung und Merkur Begräbnisversicherungen an.