Leichte SpracheNovak Djokovic: Australischer Minister erklärt Einreise-Visum für ungültig

Dem Tennis-Star Novak Djokovic wurde erneut sein Einreise-Visum für Australien aberkannt. Deswegen könnte er Australien bald verlassen müssen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© imago images/AAP (DIEGO FEDELE via www.imago-images.de)
 

Seit längerem gibt es einen Streit um Novak Djokovic. Er möchte in Australien bei einem Tennis-Turnier mitspielen. Schon einmal wurde ihm sein Einreise-Visum entzogen. Ein Einreise-Visum ist eine Bestätigung, dass man sich in einem fremden Land aufhalten darf.

Djokovic durfte aber wegen des Urteils eines australischen Gerichtes trotzdem einreisen. Inzwischen hat der Minister für Einreise den Fall geprüft und hat entschieden, dass Djokovic nicht in Australien bleiben darf.

Kleine Chance

Novak Djokovic hat noch eine Möglichkeit. Morgen gibt es noch eine Gerichts-Anhörung bei der Behörde für Einwanderung. Dort wird entschieden, ob er wirklich ausreisen muss oder doch bleiben darf.




Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!