Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Leichte SpracheBildungs-Minister kündigt Test-Pass für Schüler an

Es wird an den Schulen einen Test-Pass für Schüler geben. Dort können sie Sticker hineinkleben, wenn sie negativ getestet worden sind. Damit können Schüler dann Freizeit-Angebote nutzen, die ab dem 19. Mai wieder möglich sein werden.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© APA/Herbert Neubauer
 

Für alle österreichischen Schüler ab 10 Jahren sind regelmäßige Corona-Tests Alltag. Konkret bedeutet das, dass die Schüler dreimal die Woche getestet werden. Bildungs-Minister Heinz Faßmann hat heute bekanntgegeben, dass diese Test-Ergebnisse dann in einen Test-Pass eingeklebt werden sollen.

Schüler, die negativ getestet sind, sollen mit dem Test-Pass die Freizeit-Angebote nutzen können, die ab dem 19. Mai wieder möglich sein werden. Also zum Beispiel ins Kino oder ins Freibad gehen. Der Test-Pass gilt aber auch, wenn man bei Sport-Veranstaltungen teilnimmt oder ins Gasthaus geht.

Test-Pass wie Sticker-Hefte in Supermärkten

Auf dem Test-Pass ist ein gezeichneter Ninja zu sehen. Der Test-Pass erinnert ein bisschen an die Sticker-Hefte, die man aus den Supermärkten kennt. Oder auch bei den Fußball-Weltmeisterschaften, wo es von der Marke Panini Sammel-Hefte mit den Stickern aller Fußballer zu sammeln gibt.




Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren