Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Leichte SpracheSeit Corona landen noch mehr Lebensmittel im Müll

Die Zahl der Lebensmittel, die weggeworfen werden, soll im Jahr 2020 gestiegen sein. Das berichtet der WWF. Ein Grund dafür soll die Corona-Krise sein.

© (c) APA/GEORG HOCHMUTH
 

Laut der UNO wurden im Jahr 2019 mehr als 931 Millionen Tonnen der verkauften Lebensmittel weltweit in den Müll geworfen. UNO ist die englische Abkürzung für die Vereinten Nationen. Das ist eine weltweite Organisation, bei der mehr als 190 Länder gemeinsam zusammenarbeiten. 

2020 noch mehr Lebensmittel weggeworfen

Es wird befürchtet, dass 2020 noch mehr Lebensmittel verschwendet und weggeworfen wurden. Dies berichtet der WWF. Das ist eine internationale Organisation, die sich für Umwelt, Welt und Tiere einsetzt. Der WWF geht davon aus, dass durch die Lockdowns Restaurants beispielweise nicht mehr dazu kamen, ihre Vorräte zu verbrauchen und Lebensmittel wegwerfen mussten. Ein anderer Grund ist, dass es wegen Corona zu Verzögerungen bei Lebensmittel-Lieferungen kam.

Regional kaufen

Gerade in der Corona-Krise bietet es sich an, Lebensmittel zu kaufen, die regional sind. Das geht zum Beispiel, wenn man Lebensmittel auf Bauern-Märkten einkauft. Das bedeutet kürzere Liefer-Wege und frischere Lebensmittel.

Viele Lebensmittel werden daheim weggeworfen

Ein besonders großes Problem sei, dass in privaten Haushalten so viele Lebensmittel weggeworfen werden. 

Der WWF möchte die Lebensmittel-Verschwendung bis zum Jahr 2030 halbieren.

 




Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren