Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Leichte SpracheÜberraschende Ergebnisse bei den Bürgermeister-Stichwahlen in Vorarlberg

Die ÖVP hat überraschenderweise einige Bürgermeister-Stichwahlen in Vorarlberg verloren. In einigen Gemeinden gibt es jetzt einen neuen Bürgermeister. In Bregenz hat der bisherige ÖVP-Bürgermeister zum ersten Mal seit 1997 die Wahl verloren.

© © (c) APA/ELISABETH GUT (ELISABETH GUT)
 

In einigen Städten Vorarlbergs hat es am gestrigen Sonntag Stichwahlen für das Bürgermeister-Amt gegeben. Das heißt, dass die Wähler den Bürgermeister aus zwei Kandidaten direkt wählen konnten. Der Sieger der Stichwahl ist dann der nächste Bürgermeister.

Linhart seit 1997 Bürgermeister von Bregenz

Dabei hat es einige Überraschungen gegeben: In Bregenz hat Michael Ritsch von der SPÖ die Stichwahl gewonnen. Damit wird der langjährige Bürgermeister der Stadt, Markus Linhart von der ÖVP, abgewählt. Er war seit 1997 Bürgermeister von Bregenz.

Erster grüner Bürgermeister in Vorarlberg

In Lochau am Bodensee hat es eine weitere Überraschung gegeben: Frank Matt von den Grünen hat die Stichwahl gewonnen. Er wird damit der erste Bürgermeister Vorarlbergs, der aus der Partei Die Grünen kommt.

ÖVP verliert Wahl in 4 Städten

Insgesamt hat die ÖVP in 4 Städten die Bürgermeister-Stichwahl verloren. Die Stichwahl hat es gegeben, weil es nach der Gemeinderats-Wahl am 13. September keine absolute Mehrheit für einen der Kandidaten gegeben hatte. Von einer absoluten Mehrheit spricht man, wenn ein Kandidat mehr als 50 Prozent der Stimmen bei einer Wahl bekommt.




Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren