Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Leichte SpracheSo kommt man sicher durch das nächste Gewitter

Die Feuerwehren hatten in der Steiermark sehr viel zu tun. Gewitter, Hagel, starker Regen, Überflutungen – all das kann schnell gefährlich werden. Hier gibt es ein paar Tipps, wie man sicher durch das nächste Gewitter kommt.

© Fotolia
 

Auch gestern Nacht hat es in der Steiermark wieder viel geregnet. An viele Orten gab es Überschwemmungen. Die meisten Überschwemmungen gab es in den Bezirken Murau, Bruck-Mürzzuschlag, Voitsberg, Deutschlandsberg und Graz-Umgebung.
 
Die Feuerwehren hatten am Montagabend viele Einsätze. Hauptsächlich mussten sie Keller auspumpen, Straßen freimachen und Gebäude vor den Wassermassen schützen.
 
In den nächsten Stunden wird es nicht so viel regnen. Aber am Abend sind wieder Gewitter und Regenschauer zu erwarten.

Schneller als erwartet 

Oft geht es schneller als man denkt und man ist mitten in einem Unwetter. So reagiert man richtig, wenn plötzlich ein Gewitter kommt.
 
Es regnet so stark, dass man nicht mehr durch die Windschutz-Scheibe sieht. Darf man in dem Fall auf der Straße anhalten, wenn kein Parkplatz in der Nähe ist?
Normalerweise sollte man die Autobahn so schnell wie möglich verlassen. Man sollte langsamer und mit Abstand zum vorderen Auto zum nächsten Rastplatz fahren.
Auf dem Pannenstreifen darf man nur stehen bleiben, wenn das Auto nicht richtig funktioniert. Wenn die Sicht ganz schlecht ist, muss der Fahrer sein Auto anhalten. Wichtig dabei ist es, die Warnblinkanlage einzuschalten.
 
Kann ein Blitz das Auto treffen?
Ja, das ist aber selten. Sollte es doch passieren sind die Personen im Auto trotzdem sicher. Das Auto leitet den Blitz in den Boden. Trotzdem sollte man vorsichtig sein. Nach einem Blitzeinschlag darf man keine Metallteile berühren, die direkt mit dem Auto verbunden sind. Außerdem könnten Auto, Elektronik und Reifen beschädigt worden sein.
 
Was ist Aqua-Planing?
Aqua-Planing ist Englisch und steht für das „Aufschwimmen“ der Reifen auf dem Wasser. Dabei schwimmt ein Auto bei starkem Regen auf der Straße. Die Reifen berühren dadurch nicht mehr die Straße und das Auto lässt sich nicht mehr lenken.
 
Was macht man bei Aqua-Planing?
Wichtig ist es, ruhig zu bleiben. Man sollte den Fuß vom Gas-Pedal nehmen, auf das Kupplungs-Pedal treten und das Lenkrad gerade halten. Beim Spurwechsel und beim Überholen sollte man besonders vorsichtig sein. Dabei kann es zu einseitigem Aqua-Planing kommen. Das bedeutet, dass das Auto in eine Richtung zieht. In diesem Fall hält man das Lenkrad mit beiden Händen fest, um dem Ziehen entgegenzuwirken.
 
Wo ist man bei einem Unwetter am besten geschützt?
Wenn es stark regnet, sollte man eine hohe Stelle suchen, die vor Überschwemmungen schützt. Unterführungen sollte man meiden. Sie könnten volllaufen. In der Nähe von Bäumen und Häusern sollte man auch nicht stehen, weil Äste und Dachziegel auf das Auto fallen könnten.
 
Ich habe keine Garage. Wie kann ich mein Auto vor Hagel schützen?
Man kann eine Hagelschutz-Garage aus dickem Kunststoff nehmen. Stoffdecken oder Badetücher kann man benutzen, wenn man nichts anderes hat. Einfach über das Autodach legen und in den Türen einklemmen. Es ist besser als nichts. 




Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren