Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

In Beirut kam es zu Protesten gegen die Regierung

Vor einigen Tagen hat es in Beirut, der Hauptstadt des Libanon, eine gewaltige Explosion gegeben. Dabei starben mindestens 150 Menschen und 5.000 Menschen wurden verletzt. Fast der gesamte Hafen und viele Häuser wurden zerstört. In Beirut hat es deshalb nun Proteste gegen die Regierung gegeben.

© APA (AFP)
 

Die protestierenden Menschen gaben der Regierung die Schuld an der Katastrophe. Die gewaltige Explosion ereignete sich im Hafen von Beirut. Laut Behörden explodierten im Hafen 2.750 Tonnen Ammoniumnitrat. Die gefährliche Chemikalie soll ohne Sicherheits-Vorkehrungen in einer Halle gelagert worden sein. Inzwischen sind 16 Hafen-Arbeiter verhaftet worden.

Ammoniumnitrat kann für Düngemittel oder zur Herstellung von Sprengstoff und Raketen-Treibstoff verwendet werden. Bei schlechter Lagerung kann es sich entzünden und sogar explodieren.




Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren