Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Strenge Ausgangs-Beschränkungen in Spanien wegen Corona-Krise

In Spanien hat die Regierung wegen der Corona-Krise noch strengere Ausgangs-Beschränkungen eingeführt. Seit Dienstag sind die meisten Fabriken geschlossen. Die meisten Menschen dürfen nicht mehr zur Arbeit fahren. Weiter arbeiten dürfen nur wenige Fabriken, die besonders wichtig sind. Baustellen wurden ebenfalls geschlossen.

© APA (AAFP)
 

Die Arbeitnehmer der geschlossenen Fabriken und Baustellen sollen ihr Gehalt weiter bekommen. Die versäumte Arbeit soll später nachgeholt werden. Außerdem hat Spanien strenge Regeln für Beerdigungen eingeführt. Maximal 3 Angehörige des Verstorbenen dürfen dabei sein.

In Spanien gibt es schon in etwa 100.000 Kranke mit dem Corona-Virus. Mehr als 8.000 Menschen sind bis Mittwoch an dem Virus gestorben.




Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren