AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

West Ham gewann mit Arnautovic Derby gegen Arsenal 1:0

West Ham United hat am Samstag das Derby gegen Arsenal in der englischen Fußball-Premier-League mit 1:0 gewonnen. Während der mit einem Wechsel nach China in Verbindung gebrachte ÖFB-Star Marko Arnautovic ohne Torerfolg blieb, sorgte sein irischer Teamkollege Declan Rice in der 48. Minute für die Entscheidung. Nach zwei Niederlagen in Folge gewann Liverpool in Brighton 1:0.

© APA (AFP)
 

Für West Ham war es der erste Heimsieg gegen Arsenal seit 2006. Insgesamt war es der erste Sieg im direkten Duell nach sechs Partien mit vier Niederlagen und zwei Remis. Der 19-jährige Innenverteidiger Rice hatte den Ball aus elf Metern ins rechte Eck geschlenzt. Für die Vorarbeit sorgte Samir Nasri, der damit sein Debüt im Trikot der "Hammers" krönte.

Arnautovic und Co., die vier Punkte aus den jüngsten beiden Runden holten, stießen vorerst auf Rang acht vor. Arsenal verabsäumte es vorerst, nach Punkten mit dem Vierten Chelsea gleichzuziehen. Die "Gunners" boten eine schwache Vorstellung, für sie war es die zweite Niederlage in den jüngsten drei Ligaspielen.

Auch Liverpool fuhr einen Sieg ein. Die "Reds" setzten sich auswärts gegen Brighton dank eines Elfmeter-Tores von Mohamed Salah (50.) mühevoll mit 1:0 durch und liegen damit in der englischen Fußball-Premier-League zumindest bis Montag sieben Punkte vor dem ersten Verfolger Manchester City.

Ein Erfolgserlebnis gab es auch für Trainer Ralph Hasenhüttl mit Southampton. Die "Saints" gewannen beim Tabellensiebenten Leicester City mit 2:1, obwohl sie die komplette zweite Hälfte in Unterzahl agierten. Southampton schob sich an die 16. Stelle und liegt damit wieder außerhalb der Abstiegszone.

Hasenhüttl lobte die "Gewinnermentalität" seiner Mannschaft, auf die er "unglaublich stolz" sei. "Es ist ein fantastischer Sieg und ein sehr wichtiger dazu", meinte der Steirer über den vierten Saisonerfolg - den dritten unter seiner Leitung.

Am Abend wahrte dann Chelsea mit einem verdienten 2:1-Heimsieg gegen Newcastle United den Anschluss an die vorderen Tabellenplätze. Pedro (9.) und Willian (57.) erzielten die Treffer für den Tabellenvierten, der weiter zehn Punkte hinter Leader Liverpool liegt und - bei einem Spiel mehr - zwei bzw. einen Zähler Rückstand auf Manchester City und Tottenham hat.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren