Marach/Pavic holten Auckland-Titel - 2018 noch unbesiegt

Der Steirer Oliver Marach und der Kroate Mate Pavic haben auch in der zweiten Tennis-Turnierwoche des Jahres einen ATP-Titel geholt. Nach dem Gewinn des Doha-Finales siegte das topgesetzte Duo am Samstag im Doppel-Endspiel von Auckland gegen den Vorarlberger Philipp Oswald und den Weißrussen Max Mirnyi 6:4,5:7,10:7. Es ist der dritte gemeinsame Titel von Marach/Pavic bzw. Marachs insgesamt 19.

© APA (AFP)
 

Wie schon in der ersten Runde und im Halbfinale setzten sich die beiden im Match-Tiebreak durch, bewiesen also Nervenstärke. Noch wichtiger aber ist, dass die beiden nun in starker Form und mit viel Zuversicht die Australian Open in Angriff nehmen können. "Wir haben viel Selbstvertrauen, haben zwei gute Wochen gespielt", sagte der 37-jährige Marach. "Jetzt müssen wir uns ein wenig erholen, um für Melbourne bereit zu sein."

Mit dem 24-jährigen Pavic spielt Marach erst seit vergangenen März zusammen, trotzdem kamen die Wimbledon-Finalisten im November beim World-Tour-Finale in London zu einem Einsatz und auch Sieg. Zum Erreichen auch des heurigen Saison-Abschlussturniers sind die beiden nun einmal perfekt auf Kurs. Das Maximum an ATP-Doppeltiteln in einem Jahr für Marach waren 2009, 2010 und 2011 jeweils drei.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.