"Das Orchester suchte nach einer starken und engagierten Führungspersönlichkeit, um sein künstlerisches Potenzial weiter auszubauen", zollte Zelig Rabinovitz als Vorsitzender des Verwaltungsrats des Jerusalem Symphony Orchestras dem designierten Orchesterleiter seinen Respekt. Und auch Rachlin freut sich auf seine neue Aufgabe: "Ich habe das unglaubliche Glück, mit so hoch qualifizierten Künstlern und einem hoch motivierten Team in einer Stadt zu arbeiten, in der ich mich sehr wohl fühle."