Es sei der ideale Zeitpunkt für einen Wechsel, unterstrich Englert im APA-Gespräch, habe man die Coronaschließzeit doch zu Renovierungen genutzt, weshalb sie ein Haus ohne Investitionsstau übergeben könne. Im Kern stammt das Admiral Kino aus 1913. Aus dem einst maroden Kleinod sei mittlerweile ein feiner Kinosalon geworden, für den nun ein neues Kapitel aufgeschlagen werde. "Ein großes Glück, dass ich die Staffel an eine kompetente und empathische Kinofrau weitergeben darf", streute Englert ihrer Nachfolgerin Rosen.