23-Jähriger kollabierte bei Heeresmeisterschaft: Reanimiert

Ein 23-jähriger Korporal ist Donnerstagmittag bei den Heeresmeisterschaften in Leobendorf (Bezirk Korneuburg) kollabiert. Der junge Mann musste reanimiert werden, bestätigte Oberst Michael Bauer, Sprecher des Verteidigungsministeriums entsprechende Medienberichte. Der 23-Jährige wurde vom Notarzthubschrauber ins Krankenhaus gebracht. "Er ist stabil in künstlichem Tiefschlaf", sagte Bauer.

© APA (Symbolbild)
 

Der junge Mann hatte im Zuge der Meisterschaften einen Geländelauf absolviert. Diesen hat er noch abgeschlossen, im Ziel brach er dann zusammen. Anwesende Rettungskräfte leisteten Erste Hilfe.

Kommentieren