Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

"Legale Stimmen zählen"Vizepräsident Pence bekräftigt Loyalität zu Trump

Trumps Chancen auf eine Wiederwahl sind im weiterhin offenen Rennen um das Weiße Haus zuletzt stark geschrumpft - Pence will nur jede "legale" Stimmen zählen lassen.

US-Vizepräsident Mike Pence
US-Vizepräsident Mike Pence © (c) AFP (MANDEL NGAN)
 

US-Vizepräsident Mike Pence hat Donald Trump während der laufenden Stimmenauszählung nach der US-Wahl seines Rückhalts versichert. Er stehe an der Seite des Präsidenten, schrieb Pence am Donnerstagabend (Ortszeit) auf Twitter, kurz nachdem Trump eine Pressekonferenz im Weißen Haus beendet hatte. Zugleich schrieb er: "Wir müssen jede legale Stimme zählen." "Legal" schrieb er in Großbuchstaben.

Trumps Chancen auf eine Wiederwahl sind im weiterhin offenen Rennen um das Weiße Haus zuletzt stark geschrumpft. Der Republikaner sieht sich dennoch weiter als legitimer Sieger der Wahl, bei der er von dem Demokraten Joe Biden herausgefordert wurde. Trump sieht die von Anhängern seines demokratischen Kontrahenten Joe Biden massiv genutzten Briefwahlstimmen als illegal an und will sie daher nicht zählen lassen.

Experten bezweifeln, dass er mit dieser Argumentation durchkommt.

Kommentare (1)
Kommentieren
dieRealität2020
0
2
Lesenswert?

"Legale Stimmen zählen"

an dieser Aussage ist wohl kein Zweifel. In einer rechtstaatlichen Demokratie ist das eine Seltbstverständlichkeit .