AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Pikantes FotoDoskozil traf Kurz im Kanzleramt

Doskozil traf Kurz im Kanzleramt. Dass bei der Zusammenkunft auch ein Fotograf dabei war, um die breite Öffentlichkeit darüber zu informieren, dürfte in der SPÖ-Parteizentrale wenig Begeisterung auslösen.

Doskozil besucht Kurz im Kanzleramt
Doskozil besucht Kurz im Kanzleramt © 
 

Einen pikanten Tweet hat Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) heute abgesetzt. Nach einem Treffen mit Burgenlands Landeshauptmann Hans Peter Doskozil (SPÖ) veröffentlichte Kurz ein Foto inklusive folgenden Text: "Ich hatte heute einen guten Austausch mit meinem ehemaligen Regierungskollegen und neuen burgenländischen Landeshauptmann Hans Peter Doskozil. Bei diesem Arbeitsgespräch konnten wir eine Reihe von Themen und Reformvorhaben zwischen dem Bund und den Ländern besprechen."

Ich hatte heute einen guten Austausch mit meinem ehemaligen Regierungskollegen und neuen burgenländischen #Landeshauptmann Hans Peter #Doskozil. Bei diesem Arbeitsgespräch konnten wir eine Reihe von Themen und Reformvorhaben zwischen dem Bund und den Ländern besprechen. pic.twitter.com/fJ5AGQ2pSQ

— Sebastian Kurz (@sebastiankurz) 13. März 2019

Der Zeitpunkt des Treffens und die Veröffentlichung der Zusammenkunft dürfte in der SPÖ-Parteizentrale in der Löwelstraße auf wenig Begeisterung stoßen und womöglich als Provokation angesehen werden. Zwar haben SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner und Doskozil in den letzten Tagen und Stunden wieder den Schulterschluss vollzogen, der Burgenländer stimmt in den Chor der SPÖ-Granden über die türkis-blaue Unverforenheiten bei der Mindestsicherung, einen Beschluss herbeizuführen, ohne die Länder einzubinden, ein.

Nicht in Opposition zur Regierung

Die Differenzen zwischen der Parteichefin und dem Landeshauptmann sind aber unübersehbar. Doskozil hatte in der Vergangenheit wiederholt erklärt, er sehe keinen Grund, gerade in der Migrationsfrage in Opposition zur türkis-blauen Regierung unter Kanzler Kurz zu gehen. Legendär ist auch ein gemeinsames Interview, das die damaligen Außen- und Verteidigungsminister noch in der alten Koalition unter Christian Kern und Reinhold Mitterlehner gegeben hatten, um das gute Einvernehmen zu demonstrieren.

Wohl kein Zufall

In der Medienarbeit überlassen der Kanzler sowie der burgenländische Landeshauptmann wenig dem Zufall. Täglich treffen Spitzenpolitiker Dutzende Gesprächspartner, ohne die Öffentlichkeit darüber zu informieren. Nur wenn es politisch opportun ist, werden solche Zusammenkünft auch publik.

Kommentare (36)

Kommentieren
mapem
6
6
Lesenswert?

Oha - die rote Selbstzerstörung wird Programm ...

Freund - Feind - Parteifreund ...

Antworten
catdogbeba
7
5
Lesenswert?

Ein

heimliches Date? Pikant, pikant!

Antworten
catdogbeba
6
7
Lesenswert?

Politiker

zweier verschiedener Parteien treffen zusammen? Skandalös!!!

Antworten
catdogbeba
1
4
Lesenswert?

Oder nicht?

😂

Antworten
zyni
4
21
Lesenswert?

Für Kurz

kein Schaden, dass Herr Doskozil kein Kontrahent auf Bundesebene ist. Doskozil hat sehr viele Sympathisanten, auch in anderen Lagern.

Antworten
alsoalso
19
5
Lesenswert?

SPÖ oje

Die SPÖ arbeitet für Kurz !

Antworten
tomtitan
2
4
Lesenswert?

"Die SPÖ arbeitet für Kurz !" - da haben sie recht -

Vor allem die "Päm"...

Antworten
Irgendeiner
25
6
Lesenswert?

Nun,ich hatte einen schönen Abend,wünsche allseitig gute Nacht,besonders Dir Lucy, und für morgen noch ein hoffnungsfrohes

Haiku:
Sonne erhebt sich
Foren öffnen sich wieder
Ein Drache erscheint

Antworten
Irgendeiner
2
2
Lesenswert?

Addendum:Wow, da hab ich mich bemüht mal was Positives zu schreiben und es kommt

auch nicht an,aber solange der mit der Sense nicht dazwischentritt halt ich meine Versprechen eisern,man lacht.Muß ziemlich aufwendig gewesen sein so ein kleines Gstanzel so zu bestricheln,ich hab dafür gut geschlafen,man will ja frisch sein,man feixt.Let´s bowl.

Antworten
Lodengrün
24
10
Lesenswert?

Irgendwie

schlägt er die Richtung von Kurz ein. Der hat auch zig Mal erklärt wie er Mitterlehner schätze und unterstütze um ihm dann in den Rücken zu fallen. Weiter der Bruch des Koalitionsversprechens, das Rauchverbot....

Antworten
Irgendeiner
30
11
Lesenswert?

Ja,Mitterlehner, nicht mein politischer Freund aber ein Mann,

der hat das Wohl der Partei vor sein eigenes gestellt und deshalb hätte der zu bleiben gehabt, eben weil er kein kleiner Opportunist war und dafür darf er sich jetzt als gestandener Wirtschaftsvertreter aus dem ÖVP-nahen Publizistikbereich als Linker bezeichnen lassen, weil das ein Hort erlesener Trotteln im Bastidienst ist.

Antworten
pescador
7
22
Lesenswert?

Pikant?

Was genau bitte ist da pikant?

Antworten
Irgendeiner
29
13
Lesenswert?

Duden:pikant:

" 1) angenehm scharf durch verschiedene, fein aufeinander abgestimmte Gewürze [und Wein, Essig o. Ä.]
2)(veraltend) reizvoll
3) a) leicht frivol, schlüpfrig
b) leicht anrüchig, anstößig"
Also 3 b,paßt.

Antworten
KarlZoech
5
39
Lesenswert?

@ Irgendeiner: Ich schlage vor, die Kirche doch einmal im Dorf zu lassen.

Natürlich weiß ich, dass Personalia bei Journalisten beliebte Themen sind, vor allem wenn sich da möglicherweise vielerlei hineininterprätieren lässt.

Im konkreten Fall hat da ein im Amt neuer Landeshauptmann einen üblichen Antrittsbesuch beim Bundeskanzler gemacht. Und jetzt frage ich, was daran "leicht anrüchig, anstößig" sein soll?

Antworten
Irgendeiner
33
7
Lesenswert?

Ach weißt, als Agnostiker laß ich die Kirche immer im Dorf.

ich hätte für die ja keine Verwendung und ob Personalia für Journalisten immer Thema sind, da müßtest einen von der Zunft fragen, für Basti ist es aber immer eins denn der hat es posaunt,hat ja kein Ritter von der Feder erfunden sondern ein Kanzler vom Geilomobil lanciert,zur Eigenwerbung, naja,das kannst bei dem bei jeder Sache feststellen,mehr ist da ja nicht.Und zwei die sich über Parteigrenzen hinweg einig sind sich über Verfassungsgesetze genauso hinwegzusetzen sind mir schon allein anstößig und mehr, wenn es sich ballt potentiert sich das,ist simpel.

Antworten
schteirischprovessa
9
28
Lesenswert?

Doskozil bringt sich bereits als Nachfolger von PRW

in Stellung. Denn bnach den nächsten drei verheerenden Wahlniederlagen wir auch der dümmste Rote bemerken, dass man mit Dosko von den Blauen gut 10% zurück gewinnen kann während man an die linksextremen Grünen maximal 2% verliert.

Antworten
Irgendeiner
29
8
Lesenswert?

Ja, weil eine politische Position ja was ist was man für Erfolg verkauft, so

wie Charakter, Gesinnung, Anstand und Humanität,weil das beziehst ja nur weil Du was für Dich erreichen willst,nicht sensei.Nur dann bist überflüssig wie ein, naja, Basti,denn für nackten Egoismus braucht man niemanden, das kann jeder.

Antworten
Irgendeiner
20
6
Lesenswert?

Addendum:Fünf schon sind der Meinung ihre Gesinnung kann

problemlos käuflich sein, nicht übel und man hat einen Verdacht,man lacht.

Antworten
Sportmaster
10
11
Lesenswert?

Ein Duo für die Zukunft?

Die Frage ist, ob er sich den Vize antun und dafür das Burgenland verlassen würde.

Antworten
Irgendeiner
21
5
Lesenswert?

Ja genau, wenns

woanders ist,ich bin kein Masochist.

Antworten
Irgendeiner
43
13
Lesenswert?

Haiku:

Zweifache Leere
heiße Luft aus nichts
Horror vacui

Antworten
Irgendeiner
37
8
Lesenswert?

Für Lucy:Haiku

Bös lauern Drachen
die Heldin zeigt sich nimmer
der Messias weint

Antworten
Irgendeiner
25
12
Lesenswert?

Addendum:Da sage mir noch einer,

Leuten sei heute Lyrik wurst,damit erzielt man ja mehr Respons als mit einer Abhandlung,ja, selbst die holprigen Versuche eines Dilettanten bewegen, das ist die Macht der Kunst,man lacht.

Antworten
schaerdinand
32
14
Lesenswert?

der blaue Rote

und der hellblaue Schwarze! Herrlich es Bild!

Antworten
Irgendeiner
46
16
Lesenswert?

Birds of a feather flock together oder

Du weißt nix, ich weiß nix, gemeinsam simma stark,man lacht.Zwei rechtlich leere Mengen sind auch deckungsgleich und wenns einmal weg sind bleibt uns immer noch Pesco,sagenhaft,oder einfacher gesagt,bastiös.

Antworten
Irgendeiner
36
8
Lesenswert?

Addendum:Und Du strichel nicht,

tritt vor,Du bist nicht Basti, Du kannst nicht in Deckung gehen,no way.

Antworten
 
Kommentare 1-26 von 36