Stilles Corona-Gedenken Der Wiener Ring soll am Sonntag in einen "Lichterkranz" verwandelt werden

Als Kontrapunkt zu den lauten Samstag-Demos der Impfskeptiker sollen am Sonntag Tausende am Wiener Ring ein Lichterspalier für die bald 13.000 Coronatoten bilden. Schweigend, ohne Reden, für eine Minute. Als größter Adventkranz der Welt.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Vor einem Jahr wurden zum Gedenken an die Corona-Toten vor dem Stephansdom Kerzen aufgestellt
Vor einem Jahr wurden zum Gedenken an die Corona-Toten vor dem Stephansdom Kerzen aufgestellt © (c) APA/ROLAND SCHLAGER (ROLAND SCHLAGER)
 

Mit der Idee, dass man die Straße nicht nur den Impfskeptikern überlassen sollte, ging er schon lange schwanger, am letzten Wochenende, als wieder Zehntausende im ganzen Land unterwegs waren, war es dann so weit. Der bekannte Wiener Bildungsaktivist Daniel Landau gab bekannt, dass er am kommenden Sonntag die Wiener Ringstraße unter dem Motto „Yes, we care“ in ein Lichterspalier verwandeln will: „Es gibt ein großes Bedürfnis in Teilen der Zivilgesellschaft, auch das Bild eines anderen Österreichs zu zeigen, welches das Füreinander, das Miteinander betont, ohne Aggressionen auf die Straße geht.“

Bei der Kundgebung soll nicht nur der bald 13.000 Coronatoten gedacht werden, es soll auch das unermüdliche Engagement des Gesundheitspersonals gewürdigt werden. "Wem das ein Anliegen ist, soll in die Innenstadt kommen", so Landau, Bruder von Caritas-Präsident Michael Landau, im Gespräch mit der Kleinen Zeitung. „Ich sehe mich als Ermöglicher“, so der AHS-Lehrer, der einst für die Grünen kandidiert hat, längst aus der Partei ausgetreten ist. Wer nicht dabei sein kann oder anderswo lebt, soll zumindest eine Kerze ins Fenster stellen.

Keine Reden, keine Musik, kein Podium

Konkret sollen einen Tag nach den üblichen Coronademos zu beiden Seiten des 5,2 Kilometer langen Rings die Menschen mit einer Kerze in der Hand Aufstellung nehmen, ein Spalier für die mehr als 12.800 Coronatoten bilden und um Punkt 17 Uhr eine Gedenkminute einlegen. Weder Reden noch sonstiges Begleitprogramm sind vorgesehen. Wegen der Pandemie wurde die Idee einer Menschenkette verworfen, jeder soll eine Maske tragen. Bei einem Abstand von einem Meter wären es 10.400 Menschen. Landau hat zwar Bundespräsident Alexander Van der Bellen wie auch die Chefs aller Parlamentsparteien eingeladen, die Veranstaltung hat aber überparteilichen Charakter.

Aus der Luft der größte Adventkranz der Welt

„Ich habe mir auch überlegt, ob ich das der Polizei, die bei den wöchentlichen Demonstrationen besonders gefordert ist, antun soll“, so Landau. „Ich meine aber, dass uns das zusteht.“ Der eigentliche Höhepunkt der Veranstaltung dauert eine Minute, dann soll man wieder auseinandergehen. Aus der Luft betrachtet, würde Wien einen Lichterkranz, womöglich sogar den größten Adventkranz der Welt bilden. 13.000 und mehr seien das Ziel. „Ich bin überzeugt, es tut einer Gesellschaft gut, auch gemeinsam zu gedenken, zu trauern.“

Landau erwägt auch Impf-Challenge

Landau verrät im Gespräch, dass er auch von Impfgegnern kontaktiert wurde, ob sie auch daran teilnehmen dürfen. „Es kommt auch eine Zeit nach Corona. Es ist gut, wenn Brücken entstehen.“ In jedem Fall soll es keine Einzelveranstaltung bleiben. Seine Hoffnung ist, dass andere Städte im Land diesem Beispiel folgen, am kommenden Wochenende oder an einem anderen Tag im neuen Jahr. Um die Impfrate in die Höhe zu treiben, schwebt ihm auch eine Impf-Challenge vor.

Kommentare (22)
der alte M.
15
1
Lesenswert?

Aha

Es gibt also gute und böse Demonstrationen. Wieder was gelernt.

owlet123
4
16
Lesenswert?

Es brennen bestimmt schon einige Lichter für ehemalige Demonstranten

Leider werden es beim nächsten Mal noch mehr sein.

Stony8762
1
25
Lesenswert?

---

Ich werde der Bitte von Herrn Landau nachkommen! Ich wohne zwar etwas weiter weg von Wien im Murtal, aber es wäre eine gute Idee, wenn sich das durch ganz Österreich ziehen könnte!

schteirischprovessa
3
26
Lesenswert?

Das könnte das erste. Mal sein,

dass ich zu eine Demo nach Wien huneinfahre.
Weil es im Gegensatz zu anderen anderen Demos einschließlich der Gegendemos eine Demonstration der Vernunft ist.

Stony8762
2
17
Lesenswert?

---

Den Leugnern und Hetzern sollte klar sein, dass beim nächsten Kranz für sie ein Licht brennen könnte!

wischi_waschi
43
8
Lesenswert?

Kerzl-Träger

Na wen die Grenzen wie ein Scheunentor offen sind, keine Kontrollen sind, werden euch die" Kerzerln" nicht viel bringen...........
Die lachen sich eher über Österreich kaputt!

fdaxner
39
5
Lesenswert?

Demo

Jeden Mittwoch Demos vor allen Landesregierungen Österreichs!!!

HansWurst
6
17
Lesenswert?

Freuen sie sich schon

auf den 1.2.2022?

DavidgegenGoliath
19
12
Lesenswert?

Es gibt kein anderes Österreich,

es gibt nur ein Österreich! Auch wenn solche „Aktivisten“ einen Keil in die Gesellschaft treiben wollen!

wischi_waschi
44
5
Lesenswert?

DavidgegenGoliath

Keil zwischen der Gesellschaft , macht eindeutig die Regierung.........
Kein Mitbürger........
Siehe Rede von von Vizekanzler Kogler.......
Hört endlich auf damit........

Stony8762
4
17
Lesenswert?

wischi-waschi

Leugner, Aufgehetzte und deren (An-)Führer sind die Spalter! Ja, und da sind auch (braune)Politiker dabei!

ibins88
3
53
Lesenswert?

es ist an der zeit ...

ich finde es ist an der zeit, dass WIR uns positionieren! bilden wir doch einen lichterring um den neuen platz.

ibins88
3
45
Lesenswert?

schöne idee ...

... könnten wir doch in klagenfurt gleich übernehmen. rund um den neuen platz einen ring aus lichtern???

Stony8762
1
16
Lesenswert?

ibins

Gute Idee! Könnte man auch in Bregenz, Innsbruck, Salzburg, Linz, Graz, St.Pölten und Eisenstadt machen! Auch andere Städte wie z.B.Judenburg, Steyr, Villach, oder kleinere Orte können mitmachen! Je mehr, um so besser! Friedlich, ruhig und leise, aber um so wirkungsvoller!

susa18
2
65
Lesenswert?

Tolle Idee!

Ich hoffe, dass es funtionieren wird..Ein Zeichen ist dringend notwendig. Denn ein Großteil von uns "ist nichr so".

Patriot
5
75
Lesenswert?

Primitivität brüllt und marschiert!

Intelligenz schweigt, gedenkt und dankt!

wischi_waschi
37
4
Lesenswert?

Patriot

Ich, glaube nicht , das Sie entscheiden können wer Intelligents besitzt oder nicht,.

HansWurst
1
10
Lesenswert?

HAHAHA

das statt dass
und was ist bitte Intelligents???

Eierzer60
1
13
Lesenswert?

Wer brüllt hat die Kontrolle verloren.

Die Idee der Lichterkette muss auch in anderen Städten aufgegriffen werden.
Spitzenidee.
Wenn - bin ich in Graz dabei!

Stony8762
0
16
Lesenswert?

wischi-waschi

Wenn man liest, wie du INTELLIGENZ schreibst, könnte man glauben, dass deine Ansprüche in diesem Punkt nicht sehr hoch sind!

Patriot
1
25
Lesenswert?

@wisch_waschi: Dass die 44.000 vom vergangenen Samstag in Wien

nicht die hellsten Kerzen am Adventkranz sind, weiß wohl ganz Österreich!

missionlivecm
4
67
Lesenswert?

Endlich mal was sinnvolles am Ring..😉

Gratuliere!!