Zib2Rendi-Wagner: "Ob Lockdown oder nicht müssen Sie die Regierung fragen"

"Wir fahren mit 200 km/h auf eine Wand zu", stellt die SPÖ-Chefin in der "zib2" fest. Ob die Republik darauf mit einem neuerlichen Lockdown reagieren soll, will die Medizinerin und ehemalige Gesundheitsministerin aber nicht sagen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© 
 

SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner geht scharf mit der Corona-Politik der Regierung ins Gericht. Die Medizinerin, die selbst einige Monate lang Gesundheitsministerin unter der Regierung Kern/Mitterlehner war, will in der "zib2" am Freitagabend vor allem darüber reden, wie es zu der prekären gegenwärtigen Situation kommen konnte.

Kommentare (53)
Patriot
13
3
Lesenswert?

Wenn die Türkisen und Blauen Rendi-Wagner hören,

werden Sie hysterisch!
Sie haben nämlich nicht annähernd eine so intelligente, bestens ausgebildete, integre und sympathische Person in ihren Reihen!
Sie müssen sich mit politischem Schrott zufrieden geben!

rosalena
13
14
Lesenswert?

Wann verschwindet diese Frau aus der Politik

Nach ihrer billigen Anbiederung an die Kickl-FPÖ hat diese Frau jeglichen Anspruch auf öffentliche Meinungsäußerung verloren.

Gotti1958
8
8
Lesenswert?

Rosa

Kurz hat Kickl als "besten Innenminister" gehabt. Wann verschwindet er?

UHBP
19
10
Lesenswert?

Die türkisen haben derzeit echt schwer.

Fordert die Opposition etwas heißt es, die hat nichts zu sagen. Die trifft ja keine Entscheidungen.
Fordert sie nichts, heißt es, sie trifft keine klaren Ansagen.
Fakt ist, dass nicht die Opposition über LD oder sonstiges entscheiden muss.
13000 Infektionen sagen eh wohl mehr als genug.
Aber immer das selbe Spiel. Zuerst wird Wien für die Maßnahmen von der Regierung kritisiert, um es dann Wochen später nachzumachen.

az67
16
37
Lesenswert?

Verantwortlichkeit

RW sollte man mal erklären was Verantwortung und Endscheidungen treffen bedeutet!
Hinsetzen und kritisieren bzw. wichtig machen ist entbehrlich und unangebracht! Selbst nicht in der Lage ein klares Konzept vorzulegen bzw. zumindest notwendige Sofortmaßnahmen klar zu kommunizieren ist ein Armutszeugnis sondergleichen. Politiker die sich vor einer Antwort drücken oder dieser ständig ausweichen haben wir genug. Frau RW es tut mir leid aber sie haben kein Rückgrat um klar zu kommunizieren und dann auch dazu zu stehen.
Das würden sich aber sehr viele von einen Politiker/ Politikerin wünschen und das ist die Grundvoraussetzung um einen Anspruch fürs Kanzleramt zu erheben.

feringo
13
45
Lesenswert?

... trau mich nicht ...

PRW hat sich im negativen Kritisieren verbessert. Nur ihre Logik ist nicht korrekt und das checken die Zuhörer durchaus. Sich ausschließlich an die Experten der Virologie zu halten ist keine verkehrte Ansicht, sich aber dann nicht zu getrauen für einen expert-gesicherten allgemeinen Lockdown einzutreten ist Feigheit.

HASENADI
17
15
Lesenswert?

@feringo, netter Versuch,...

wenn sie der überforderten Regierung diesen Gefallen erwiese und irgendwas passte nicht, so hieße es gleich: Der Silberstein... ähm, die Rendi-Wagner ist schuld!
Die Regierung ist derzeit wirklich zu bedauern 😥

SoundofThunder
32
20
Lesenswert?

🤔

Wenn sie sich für einen Lockdown ausgesprochen hätte würden viele aufschreien dass sie die Wirtschaft umbringen will. Spricht sie sich dagegen aus heißt es dass sie die Gesundheit der Menschen gefährdet. Wie man es dreht und wendet:Vielen hier kann sie es nicht recht machen. Und die Besserwisser in der Regierung hören halt auch nicht hin.Dann hört irgendwann jeder auf Ratschläge zu geben. Die Türkisen wissen eh alles besser. Haben ja die Pandemie schon für beendet erklärt. Verantwortung trägt die Regierung. Aber die ist ja mit U-Ausschüssen,Chats,Schreddern,Attacken auf den Rechtsstaat,Landtagswahl usw. beschäftigt.

feringo
9
40
Lesenswert?

@SoundofThunder : Wenn sie ...

Es hilft nicht, wenn sie negativ kritisiert. Sie muss etwas besseres bieten, um regierungsfähig zu werden.

RonaldMessics
6
35
Lesenswert?

Die Experten...

.....haben recht, eine ungebildet oder konfuse Minderheit bringt Ärzte und Angestellte im Gesunsheitswesen an den Rand ihrer Leistungskraft.
Dummheit und Ignoranz, Besserwisser und Nörgler sind nicht in der Lage ihre Gedankenwelt zu ordnen.

peter800
18
49
Lesenswert?

Nur kritisieren..

.. 0 Ideen und Vorschläge.. die hats echt drauf.. :)

SoundofThunder
35
12
Lesenswert?

🤔

Und Sie auch :)

hortig
21
34
Lesenswert?

Rendi

Großartig ueber die Regierung schimpfen, aber selbst keine Idee haben ist schon krass. Und sie, die gepriesene Medizinerin kommt jetzt damit, dass alle, die auf Hochrisikostationen arbeiten geimpft sein müssen. Einfach dumm und inkompetent

antela
25
37
Lesenswert?

Die Wadlbeißpolitikerin ist wieder am Wort.

Miss Besserwisserin 2021. Ich möchte die einmal ein Jahr lang in Verantwortung sehen. Dann gehts mit den Werten, die dem Basti-Umfaller geschuldet sind und nicht der Eigenleistung schnurstracks in den Keller.

laster
42
43
Lesenswert?

Für alle, die jetzt auf PRW losgehen!

Seit Anfang der Pandemie bringt PRW (auch unpopuläre) Vorschläge, die von der Regierung ignoriert, schlecht gemacht oder später doch als Idee der BR umgesetzt wurden.
Jetzt, wo der Hut brennt, würde man von ihr Lösungen verlangen und auch annehmen? Schon eigenartig.

Meine Lösung wäre:
1. Ein strenger bundesweiter Lockdown für 2-3 Wochen für ALLE. denn ein Lockdown für Ungeimpfte ist eine Wischi-Waschi-Lösung und typisch österr., ist niemals kontrollierbar und spaltet die Gesellschaft nur noch mehr.
2. Impfpflicht in Gesundheitsberufen, Schulen und Kindergärten.

P.S: Bin geimpft!

HASENADI
13
28
Lesenswert?

Ich trete gegen einen bundesweiten Lockdown...

ganz entschieden auf! Bin auch geimpft, möchte meinen Beitrag leisten für die Gesellschaft, mein Umfeld und für mich selbst.
Was schon bekannt ist und immer klarer hervortritt: Es gibt wissenschaftlicherseits keine rationalen Gründe, die gegen das Impfen sprechen! Hoffentlich sind viele Unentschlossene jetzt, wo viel auf dem Spiel steht, bereit, abseits von populistischer Hetze sich und ihr Umfeld zu SCHÜTZEN und sich impfen zu lassen.

Balrog206
10
7
Lesenswert?

Adi

Ich nehme an du leistest deinen Beitrag zum Schutz für alle schon jetzt ! Also warum brauchst du dafür einen verordneten lockdown !

laster
6
25
Lesenswert?

@hasenadi

ich hoffe auch, dass sich angesichts der Lage doch noch viele impfen lassen. Aber bis die Impfung wirkt, dauert es und die Infektionen steigen zwischenzeitlich weiter und das Gesundheitsystem droht zu kippen. Dem kann nur ein gereller Lockdown entgegenwirken.

HASENADI
7
7
Lesenswert?

Der Lockdown für alle...

braucht auch Vorlaufzeit, vom regionalen Lockdown in OÖ und S sind ja nicht die 2G-Menschen betroffen. Somit bleibt der Wirtschaftskreislauf aufrecht, verringert um die Ungeschützten. Es müsste gelingen, in den nächsten drei Wochen 1 Million Ungeimpfte zu impfen, das wären 50.000 pro Tag... leider unrealistisch, alles andere trifft uns alle härter, vor allem die Milliarden Euro, die uns ein kompletter Lockdown kosten würde.

SoundofThunder
29
25
Lesenswert?

🤔

Wenn Sie sagt:Lockdown: Dann schreit die Community hier auf dass sie die Wirtschaft umbringen will und ihr nichts besseres einfällt. Sagt Sie:Keinen Lockdown:Dann schreit die Community hier dass sie die Gesundheit der Bevölkerung gefährdet. Wie man es auch dreht und wendet:Der Community kann Sie nichts recht machen. Und in der Verantwortung ist die Bundesregierung.Die beschließen die Gesetze und Lockdowns.Das weiß die Community nicht-Schuld am Versagen der Regierung ist die Opposition 😏.Die Opposition darf sich was wünschen, und das war es auch schon. Die ÖVP hat den ganzen Sommer damit verbracht den U-Ausschuss zu blockieren,die Chats umzudeuten,Akten zu schreddern und den Rechtsstaat attackieren die Pandemie für beendet zu erklären und Landtagswahlen zu gewinnen. Es gab nachweislich genügend Warnungen von unabhängigen Experten die schon im Sommer genau vor diesem Szenario gewarnt haben. Zugehört:Keiner. Deswegen soll die ÖVP sich ihre Suppe selber auslöffeln.

hortig
3
17
Lesenswert?

@soundofthunder

Falsch, die Opposition hat fast ein Jahr mit dem U Ausschuss verplempert, anstatt konstruktive Vorschläge zu Covid einzubringen.
Beispiel : wieso fordert Rendi erst jetzt, dass das Personal von Hochrisikostationen geimpft sein muss?? Und das nachdem die Regierung die impfpflicht eingeführt hat??

chrfit
8
21
Lesenswert?

SoundofThunder

Ich dachte immer, die Grünen stellen den Gesundheitsminister und der hat die Entscheidungskompetenz ? Wer soll also die Suppe auslöffeln?

SoundofThunder
23
13
Lesenswert?

🤔

Auf der obersten Stufe steht in einer Regierung schon der Bundeskanzler. Ohne dessen Unterschrift geht nichts. Und wenn die ÖVP Landesfürsten den Mückstein einfach abblitzen lassen und der Mückstein nur Empfehlungen geben darf frag‘ ich mich schon wer in Österreich das Sagen hat. Deswegen soll die ÖVP die Suppe auslöffeln die sie uns eingebrockt hat.

feringo
9
24
Lesenswert?

@SoundofThunder : 🤔

Die Suppe müssen freilich die ÖVP+Grüne auslöffeln. Wenn aber Rendi-Wagner nach einer besseren Lösung gefragt wird, sollte sie eine parat haben. Nur negative Kritik an der Regierung ist ja keine eigenständige Lösung.

SoundofThunder
19
7
Lesenswert?

Machen wir ein Beispiel

Sie geben mir Monatelang gute Vorschläge. Aber ich höre nicht zu. Ich weiß eh alles besser. Und tu erst recht das was ich will. Würden Sie nicht auch damit aufhören mir gute Ratschläge zu geben? Weil es einfach Sinnlos ist.

hortig
2
11
Lesenswert?

@soundofthunder

Dann bitte zaehle einmal die guten Vorschläge von Frau Rendi auf??
Masken sind unnötig, oder das viele testen bringt nichts...

 
Kommentare 1-26 von 53