Impfung erforderlichEx-Neos-Chef Matthias Strolz ärgert sich über nicht mehr geltenden Antikörpertest

Dass eine ausreichende Zahl von Antikörpern nicht zu 100 Prozent schützt, war offenbar der Grund, warum die Antikörpertests nicht mehr als Nachweis der Immunität akzeptiert werden. Obwohl viele Experten sagen, dass eine überstandene Krankheit sogar besser schützt als die Impfung.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
MITGLIEDERVERSAMMLUNG NEOS MIT VERABSCHIEDUNG VON MATTHIAS STROLZ
© APA/GEORG HOCHMUTH
 

Oberösterreichs FPÖ-Chef Manfred Haimbuchner konnte an einer Sitzung nur virtuell teilnehmen, weil er offensichtlich nicht geimpft ist.  Im März dieses Jahres war  Haimbuchner selbst lebensbedrohlich an Covid-19 erkrankt. Sechs Monate danach gilt er nach der neuen 2G-Verordnung nicht mehr als Genesener, auch ein Antikörpertest zählt nicht mehr als G-Nachweis. Diese „sachlich ungerechtfertigte Behandlung von Genesenen“ werde er „mit allen rechtlichen Mitteln bekämpfen“. Solange er genügend Antikörper aufweise, werde er nicht impfen gehen.

Kommentare (36)
itsok
2
5
Lesenswert?

Ein.Politiker

Der selbst Intensivpatient war nach einerStorchenparty, der Glück hatte und jetzt trotzdem gegen die Impfung auftritt, hat kein en Charakter!!! 😡😡😡

Dianthus
2
9
Lesenswert?

Baumkuschler

Strolz kuschelt halt lieber mit Bäumen als sich impfen zu lassen. Beiträge und Wortmeldung wie diese sind es die der FPÖ die Wähler hintreiben oder wollen die NEOS stimmen im Ungeimpften-Lager sammeln?

Kathrin1009
19
29
Lesenswert?

Vollkommen realitätsfern

Nur als Beispiel: In meiner Familie ein Mitglied genesen, seit über 12 Monaten, Antikörperwert steigt seit dem kontinuierlich, ist weit über 1000. Anderes Familienmitglied, mittlerweile drei mal geimpft, Antikörperwert unter 100. Geimpft darf rein, ungeimpft ist der gefährliche Mensch der alle potentiell ansteckt.
Nein, der obige Artikel ist kein Faktencheck sondern rein die Darstellung wie sinnbefreit diese Regelung ist.

ber
17
33
Lesenswert?

Infektion besser als Impfung

"... die Immunität nach einer Corona-Infektion laut einer aktuellen israelischen Studie einen noch besseren Schutz vor der Delta-Variante als eine Impfung."

Was jedem Mitdenkenden schon immer schon klar gewesen sein muss, nun durch eine Studie belegt.

Und obwohl man das weiß schließt man Genesene aus. Da müsste man eher die Geimpften in den Lockdown schicken.

marioschierl
9
34
Lesenswert?

Infektion 2020...

...seit Feb2021 alle drei Monate AK Test, welche sogar bis dato immer mehr wurden...trotzdem nun ausgeschlossen und eingeschränkt...

GanzObjektivGesehen
49
40
Lesenswert?

Strolz, der nächste Hobbievirologe, der seine "Fachmeinung".....

....aus ihm passenden Informationen bildet und verbreitet. Das war es dann mit meiner Anhängerschaft. Wenn die Impfung so unnotwendig ist, warum verklagt man dann nicht all die angesehenenen Ärzte, Virologen, Epidemiologen wegen deren Aussagen ?

Rinder
33
36
Lesenswert?

Genesen

Heimbucher, Strolz, Kickl und eventuell noch Pilz sind wohl die wahren Vorbilder und Verantwortungsträger für unser Land. Huch.

Landbomeranze
12
54
Lesenswert?

Also eine Studie, die noch nicht von unabhängigen Gutachtern

bestätigt wurde, führt zur Aberkennung des Antikörpertests. Wer hat denn die Studie gemacht? Und wenn es nur bestimmte Labors gibt, die die richtige Antikörperstudie machen, warum werden nicht die Labors benannt, die den geforderten Standard erfüllen? Es werden bei anderen Impfungen vor der Auffrischung auch die Titer bestimmt, bevor ein Arzt die Auffrischung empfiehlt. Ich bin zweimal geimpft, trotzdem ist mir suspekt, weshalb die Auffrischungsempfehlung nicht anhand von Antikörpertests erfolgt.

Gelernter Ösi
34
22
Lesenswert?

2G, Ungeimpftenlockdown...

Die SPÖ schweigt. Die glaubt ernsthaft, sie sammelt Pluspunkte, wenn sie artig für den "Booster" wirbt.

EdmundKroboth
3
46
Lesenswert?

An die Redaktion

So speziell wie sie schreiben, ist das jetzt auch wieder nicht... Ein Test auf neutralisierende Antikörper kostet 28€ und ist in weniger als 24h fertig.

welean
0
7
Lesenswert?

Bei der ÖGK

Vormals GKK kostet der test knapp 19,-€ und jeder kann ihn jeden Tag von in der Früh bis um 15:00 Uhr am Nachmittag ohne Anmeldung machen. Ergebnis ist spätestens drei Tage später in der Post, die Rechnung nach drei Wochen..

rehlein
3
35
Lesenswert?

Liebe Redaktion

Bitte warum wurde meine Frage gelöscht, welche neue Verordnung

"Darauf geht wohl auch die eine Ausnahme zurück, die die neue Verordnung bekanntlich enthält: Wer einen positiven Befund von einem Zeitpunkt vor der ersten Teilimpfung vorweisen kann, für den gilt dieser Befund in Zusammenhang mit dem ersten Stich weiterhin als Zutrittsberechtigung - damit lässt sich eine Genesung nachweisen, die ab der Spritze für 360 Tage aktiv ist.

... das wäre?

Ich finde diese Verordnung nicht.

Es gibt nur eine Impfempfehlung des Ministeriums, dass Genesenen mit PCR-Test, oder Nachweis neutralisierender Antikörper und 2 Impfdosen, keine weitere Impfung emfohlen wird.

Davon dass Genesene mit 1 Stich für 360 Tage eine Zutrittberechtigung haben, darüber habe ich nichts gefunden...

Sogar Genesene mit 2 Teilimpfungen wurden auf 270 Tage verkürzt, als G-Nachweis.

Können Sie mir den Weg weisen, wo ich diese neue Verordnung, die Sie im letzten Abschnitt stehen haben, finden kann?

Ich glaube nicht, dass ich mit dieser Frage irgendwelche Forenregeln verletze.
Warum wurde meine Frage dann bitte gelöscht?

Leo2307
0
1
Lesenswert?

pdf

Anwendungsempfehlungen des Nationalen Impfgremiums vom 4.11. steht es zumindest

Cyranos
2
23
Lesenswert?

… meine Meldung wurde gleich mitgelöscht…

….. ist schon interessant, wenn höfliche, klare Meldungen gelöscht, bzw gar nicht veröffentlicht werden 🤦‍♀️…. schade, dass die Kleine auch so arbeitet 😢 Rehlein, ich hab nur deine Meldung bestätigt…..niemanden beschimpft….. und trotzdem 🤷‍♀️

rehlein
1
13
Lesenswert?

@Cyranos

Ja, ich versteh das auch nicht....

Hatte nur höflich nachgefragt - aber der liebe@ Edegger hatte ja die richtige Info.

Nur... dieses Bundesgesetzblatt ist vom 16.10.2021, und einige Punkte stimmen mit den veröffentlichten Verordnungen nicht überein.... wie eben der letzte Absatz im Artikel, dass man mit eine Antikörpernachweis und 1 Impfung für 360 Tage 2- G Gültigkeit hat.

Man hat nicht einmal mit 2 Impfdosen als Genesener 360 Tage Gültigkeit, auch nicht, wenn man einen Antikörpertest vor der Impfung vorgelegt hat.

Edegger
0
8
Lesenswert?

Bundesgesetzblatt

Dort steht es! Nur wissen davon leider nur die wenigsten

Edegger
0
18
Lesenswert?

Tage

Die 360 Tage wurden auf 270 Tage gekürzt, das stimmt. Jedoch ändert dies an der Tatsache nichts das diese Kombination gilt. Nur ist sie leider nicht im grünen Pass versehen und somit glaubt es auch keiner. Nicht einmal die Corona - Hotline selber wusste davon.

rehlein
3
14
Lesenswert?

@Edegger

Danke für diese Info - hatte mich echt interessiert, da die öffentliche Maßnahmenverordnung was anderes besagt.

Mich hat es persönlich interessiert, da wir ein bekanntes Ehepaar haben, beide genesen, und beide im Februar doppelt geimpft - und die verlieren jetzt nach 9 Monaten die Grüne-Paß-Gültigkeit, obwohl für Genesene mit bereits 2 Impfungen, keine Auffrischungsimpfung, lt. Impfempfehlung, vorgesehen ist.

Der Grüne Pass wird ab dann rot geschaltet, 3. Impfung bekommen sie aber auch nicht.

Die sind natürlich wie vor den Kopf gestoßen - bekommen keinen Booster, verlieren aber auch Ihr 2 G.

Aber ich danke Ihnen vielmals für Ihre Info - ich gebe das so weiter.

Dass 360 Tage falsch sind, wußte ich, die Verkürzung wurde ja verkündet.

Aber was mit Genesenen, die 2 Impfungen schon haben, passiert, das scheint niemanden zu interessieren, denn eine 3. Impfung wird ausdrücklich bei den Impfempfehlungen, für diese Gruppe nicht empfohlen.
Die wissen nicht was sie machen sollen.

Was mit dieser Gruppe zukünftig passieren wird, das steht aber auch nicht im Bundesgesetzblatt, oder habe ich da was überlesen?

Auf jeden Fall vielen Dank für Ihre Mühe! GLG!

Edegger
1
11
Lesenswert?

2. Novelle

Dort steht dann dass die 360 auf 270 ausgebessert wurde und dass der AK-Test zur Verlängerung der 3-g Regel keine Gültigkeit mehr hat. (3-g, ist der AK-Test vor der Impfung vorhanden, zählt dieser in Kombination)

Der Grüne Pass ist in Österreich (theoretisch) nicht Pflicht. Aber wirklich nur theoretisch.
Durch die vielen Änderungen kennt sich ja niemand mehr aus, was gilt und was nicht.

Jetzt gibt es zwar Gesetze, die jedoch nicht allen bekannt sind. Was soll das helfen....
Wenn ich mit den Betrieben erst diskutieren muss ob ich jetzt rein darf oder nicht bin ich letzten Endes wahrscheinlich immer der Verlierer.

Die Masse besitzt eben den grünen Pass und die wenigen, die aus verschiedensten Gründen diesen nicht bekommen, haben einfach Pech gehabt -> Österreich

Ob es sinnvoll ist nach Genesung 2 bzw. sogar 3 Impfung zu bekommen ist zu bezweifeln. Aber was kennen wir uns schon aus, sind ja keine Virologen......

Edegger
0
0
Lesenswert?
Edegger
0
1
Lesenswert?

Sehrwohl

https://www.ris.bka.gv.at/Dokumente/BgblAuth/BGBLA_2021_II_441/BGBLA_2021_II_441.html

Bundesgesetzblatt lesen

Diese Verordnung gibt es!!! Nur leider weiß niemand davon!!!
Man kommt mit nur einer Impfung und besagtem Antikörpertest nirgendwo hinein, weil in sämtlichen Medien nur die Hälfte geschrieben wird. Nicht einmal der Corona Hotline ist diese Verordnung bekannt!!!

ego cogito ergo sum
6
66
Lesenswert?

„Die alleinige Anzahl aller Antikörper ist nicht aussagekräftig“

Ich frage mich bei dieser Aussage, warum es bei einem angeblich derart unklaren Aussagewert der Antikörper-Titer möglich war, die Wirksamkeit der neuen Covid-Kinderimpfung von Biontech/Pfizer vorwiegend auf Basis von Antikörper-Tests zu bestimmen!?

ego cogito ergo sum
1
3
Lesenswert?

Korrektur meines Kommentars

... wie es möglich war....

uzi50074
6
65
Lesenswert?

Faktencheck aus der Realität

Seit 26.10.2021, an diesem Tag wurde die erste Infektion festgestellt, lebe ich auf engsten Raum mit 5 Corona Erkrankten. Leider musste ein Mitglied meiner Familie in Krankenhaus eingeliefert werden. Daher sind es momentan vier. Bei ihm wurde nach Auskunft des Krankenhauses festgestellt, dass er hoch Infektiös ist.

Seit dem Beginn teste ich mich regelmäßig, seit dem Wochenende täglich. Alle PCR und Antigentests bisher negativ.

Ich bin seit 7 Monate Genesen

Kleine Zeitung:
Das wäre einmal ein Bericht in eurer Zeitung der Hoffnung macht. Ein Zeichen, dass die Genesenen ein wertvoller Bestandteil zur Überwindung der Pandemie sind. Nicht immer nur Angstmache und Hetze.
Ihr könnt euch gerne melden. Meine Daten sind euch bekannt.

Übrigens wäre gut recherchiert worden, hättet ihr berichtet, dass die Schweiz die Gültigkeit des Genesenenstuts auf 360 Tage verlängert hat und dann 90 Tage Antikörpertests gültig sind.

Anstatt dass die Regierung froh wäre über die Genesenen, werden sie schikaniert und ausgegrenzt. Täglich kommen 1.000de hinzu. Sie werden bald nicht mehr vernachlässigbar sein.

Landmarkt1
8
45
Lesenswert?

"Eine weitere Unsicherheit: Antikörperwerte können schnell abfallen"

Ich bin 2 x geimpft, am ersten Tag, wenn es geht, hole ich mir ich die Dritte. Wenn notwendig 3 Monate später die 4, die 5. usw. Hab auch die Grippeimpfung. D.h. ich bin alles andere als ein Impfskeptiker.
Trotzdem finde ich das "Aussperren" der Genesenen (mehr als 6 Monate zurück) eine völlige Verkennung der Realität und eine totale Ungerechtigkeit ihnen gegenüber. Wenn es sogar Studien dazu gibt!. Man braucht nur das Wort Genesen gegen Geimpft auszutauschen, für die gilt dann exakt das selbe...

dude
10
36
Lesenswert?

Ich gehe sogar davon aus, lieber Landmarkt,

... dass durchschnittlich die Immunitäten nach natürlichen Infektionen länger und besser anhalten! Es wird so gemutmaßt, aber wissen tut es keiner.
Weil es ja nicht erforscht wird!!!

 
Kommentare 1-26 von 36