Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Andreas Khol"Wir haben die Inquisition"

Andreas Khol, Architekt von Schwarz-Blau, spricht sich vehement gegen eine Koalition mit der Kickl-FPÖ aus, bezeichnet Orban als "Reaktionär", rät der ÖVP, keinen Kandidaten gegen van der Bellen aufzustellen und versteht Gewesslers Evaluierung der Autobahnprojekte. Ein Interview zum 80. Geburtstag.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Andreas Khol in seinem Gartein in Wien. Der langjährige ÖVP-Spitzenpolitiker feuert am 14. Juli seinen 80. Geburtstag.
Andreas Khol in seinem Gartein in Wien. Der langjährige ÖVP-Spitzenpolitiker feuert am 14. Juli seinen 80. Geburtstag © (c) Christoph Kleinsasser (Christoph Kleinsasser)
 

Sie haben mir vorab gesagt, Sie wollen über den Zeitgeist reden. Das klingt so, als ob die Welt verlottert ist. 
ANDREAS KHOL: Der Zeitgeist ist unglaublich einseitig. Auf der einen Seite das  Diktat des Umweltschutzes, auf der anderen Seite gibt es europaweit eine „Baisse“ für den Sozialismus und eine diffuse „Hausse“ für alles, was rechts der Mitte ist. Das ist eine völlig neue  Zeitgeist-Mischung

Kommentare (43)
Kommentieren
BernddasBrot
1
0
Lesenswert?

Mich würde interessieren ,

aus welchem Grund seine Meinung dazu überhaupt noch ausgegraben wurde. Gibt es keine anderen ÖVP Politiker die Stellung beziehen würden ????

Heike N.
1
1
Lesenswert?

Ich warte nur bis auch Terroristen

anfangen über die Inquisition zu jammern. Die haben doch wohl auch das recht persönlcih unter sich Straftaten zu vereinbaren, wie unsere Damen und Herren Politiker

gehtso
6
14
Lesenswert?

das ist halt noch

die alte Schule der Schwarzen!
Charakterfest, tolerant, wechselt nie die Meinung, wenn's gerade passt, hängt nie sein Fähnchen in den Wind, marschiert auch durch Wüsten, wenn es um das Wohl der Österreicher geht, immer ganz korrekt in seinen Äußerungen, hat nur das Wohl des Volkes im Auge, tief christlich und sozial, Handschlagqualität,steht immer im Verfassungsbogen, bekämpft aufrecht die Inquisition, usw. usw.!

GordonKelz
3
1
Lesenswert?

Wen beschreibst Du bitte, das ist Herr Kohl...

Gordon

isogs
6
20
Lesenswert?

Er ist 80

Und so verhält er sich auch, Parteibonze und Katholik de alten Schule.

Peterkarl Moscher
19
41
Lesenswert?

Wahrheit tut weh !

Kurz wollte immer nur die Macht, Mitterlehner abserviert, ÖVP von Schwarz zu
türkis, mitgeholfen Strache abzumontieren ( ich möchte nicht wissen was da im
Hintergrund gelaufen ist ), dann das Machtspiel Kickl muß raus um Neuwahlen zu
riskieren. Schlecht gelaufen keine absolute Mehrheit erreicht ! Viele Vergleiche zum
Ständestaat und zur Vernichtung der politischen Gegner. Wir bewegen uns wieder in
diese Richtung und das wird das Volk bei der nächsten Wahl hoffentlich verhindern.

UHBP
17
32
Lesenswert?

Andreas Khol"Wir haben die Inquisition"

Abgesehen davon, dass Inquisition ganz was anderes ist, hat und hatte die ÖVP immer schon Probleme, wenn jemand genauer hinschauen wollte.
Das Informationsfreiheitsgesetz wird nicht umsonst von der ÖVP schon seit vielen, vielen, vielen Jahren verhindert und auf die lange, lange, lange Bank geschoben. Die Grünen werden es wohl auch nicht schaffen, woran die anderen Koaltionspartner gescheitert sind.
PS: Könnte natürlich sein, dass eines kommt, mit so vielen Ausnahmen, dass es noch schlimmer wird.

Lodengrün
19
51
Lesenswert?

Er wollte Rendi-Wagner „eine auflegen“

und fragt gerade ihn dann nach den Umgangsformen. Man hätte ihn anlässlich des runden Geburtstages nach den Enkerln, der Gesundheit, den Urlauben,…..fragen können. Was er politisch zu sagen hat ist nämlich stets die gleich Brühe.

hortig
9
5
Lesenswert?

@lodengruen

Vielleicht wäre sie von der Watschn einmal aufgewacht....

Lodengrün
4
8
Lesenswert?

Da sieht man @hortig

was, um ihn selbst zu zitieren, die Schwarzen für Gfrasta san? Das präpotente Großbauerntum haben sie nie abgelegt.

hortig
4
5
Lesenswert?

@lodengruen

Was praepotentes Bauerntum angeht, was sind dann die roten Gewerkschaftsbonzen??

Lodengrün
3
5
Lesenswert?

Ja die fetten Bonzen

haben sich zwar wohlgenährt haben aber immer etwas für ihre Arbeiter getan. Wenn ich mir nun den Lebensweg von Benya ansehe frage ich mich ob Kurz oder ich mich für die Sache ins Gefängnis mit Aussicht auf KZ einsperren lassen würden. Mir ist diese Generation sympathischer als die, die Jahrzehnte Dollfuss überm Schreibtisch hatten.

voit60
16
35
Lesenswert?

Die Roten G'fraster

stammen auch von dem Alten, der endlich seinen Mund halten soll. Wie beliebt er ist, sah man bei der BP Wahl

hortig
7
7
Lesenswert?

@voit

Und wie hat der rote Kandidat abgeschnitten???

Lodengrün
14
22
Lesenswert?

Und @voit

er glaubt wirklich das er der Welt die Essenz seiner Erfahrung zur Kenntnis bringen muss.

heri13
11
43
Lesenswert?

Nachdem er die fpö außerhalb des verfassungsbogens gesehen hat,

War er der eifrigste der an der blau/schwarzen Koalition gearbeitet hat.
Ein Lügner der Sonderklasse.

UHBP
15
33
Lesenswert?

@her...

"Ein Lügner der Sonderklasse."
Kohl ist Familie. Oder gibt es da einen großen Unterschied zu Kurz, Blümel und dem Rest der Familie?

voit60
12
6
Lesenswert?

Vielleicht bedeutet FAMILIE

ganz was anderes, und da würde der sicher nicht dazu passen.

wi1950
6
42
Lesenswert?

Andreas Khol

Ein Politiker, der nie und nimmer der ÖVP Stimmen gebracht hat und hätte. Seinen Beliebtheitswert hat er bei der letzten Präsidentenwahl gesehen. Allein seine Freude am EU- Zentralismus ist für mich abschreckend und sicher für die Mehrheit der einheimischen Bürger. Ein Politikertyp, mit dem man keinen Blumentopf gewinnt

Bond
8
40
Lesenswert?

Frommer Mann

Ein Katholik kann lügen so oft er will. Er kann ja beichten gehen.

SoundofThunder
9
39
Lesenswert?

🤔

Und wenn Kurz doch mit Kickl koaliert kennt Kohl sein eigenes Geschwätz nicht mehr.

blauesbluat
15
31
Lesenswert?

Wahnsinn

Die wahrlich "kleine " muss doch immer wieder einen vor den Vorhang ziehen , um Ihre Gönner zu präsentieren und nicht ganz in Vergessenheit zu geraten.

seinerwe
3
28
Lesenswert?

Enormes Wissen

Kohl ist ein Mann mit enormen Wissen, aber er war nie ein Sympathieträger; Letzter bei der BP-Wahl.

100Hallo
10
16
Lesenswert?

freie Meinung

Also ist er dagegen das es den Österreichern besser gehen sollte.

Church-Hill
20
19
Lesenswert?

Khol ist vor allem ein leidenschaftlicher

Totengräber der christlich-sozialen ÖVP und Wegbereiter einer sozialistischen Einheitspartei. Wie er richtig bemerkt, er wird es ja nicht mehr erleben, also sind ihm eventuelle Konsequenzen wurscht...

UHBP
8
13
Lesenswert?

@ch...

"... Wegbereiter einer sozialistischen Einheitspartei. "
Wenn, dann wohl einer "rechts-populist-national-sozialisteschen" Eineitspartei. Weil die Rechten wieder einmal alle anderen verboten haben.

 
Kommentare 1-26 von 43