Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Besuch in DänemarkNehammer sucht Nähe zu Europas Migrations-Hardlinern

Bei seinem Dänemark-Besuch zeigt sich Innenminister Nehammer angetan vom Vorstoß des sozialdemokratischen Migrationsministers, um Asylanträge im Land gleich ganz zu verhindern. Auch mit Griechenland kann Nehammer gut. Will Österreich die Gangart verschärfen?

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Innenminister Karl Nehammer mit Migrationsminister Mattias Tesfaye
Innenminister Karl Nehammer mit Migrationsminister Mattias Tesfaye © BMI-Jürgen Makowecz
 

In der grellen Nachmittagssonne spaziert Innenminister Karl Nehammer (ÖVP), eine halbe Stunde von Kopenhagen entfernt, durch ehemalige Militärbaracken. Für 400 abgelehnte Asylwerber ist in den spärlich eingerichteten Zimmern des Rückkehrzentrums Platz. „Die Unterkünfte sind bewusst Minimalstandard“, erklärt ein Zuständiger des Camps beim Rundgang mehrfach. „Denn wir wollen die Leute ja dazu motivieren, wieder in ihre Heimat zurückzugehen.“

Kommentare (27)
Kommentieren
mahue
1
17
Lesenswert?

Manfred Hütter: Ich sage es kurz und bündig

Das Wort Migration ist falsch in diesem Bericht verwendet, warum:
Jeder aber jeder kann, wenn er aus einem Drittland kommt, eine Aufenthaltsbewilligung erhalten wenn er gewisse Erfordernisse laut unseren Gesetzen erfüllt.
Zu trennen sind aber Asylwerber, die teilweise mit Hilfe von Organisationen leider von unter Anführungszeichen "ihren Aufenthalt" unter sehr fadenscheinigen Argumenten erreichen wollen, und aus sogar nach EU-Sicht aus einem sicherem Drittland kommen. in ein Land mit hohem und engmaschigen Sozialsystem und staatlichen Förderungen wollen, war immer so und ist verlockend.

UHBP
3
5
Lesenswert?

@ma...

".. "ihren Aufenthalt" unter sehr fadenscheinigen Argumenten erreichen wollen, .."
Und dabei bedienen sie sich Methoden wie, vernichten/schreddern von Dokumente, Falschaussagen oder sie können sich einfach an nichts erinneren.
Alles Menschen von denen wir eh schon genug im eigenen Land haben, aber die können wir ja nicht abschieben.

mahue
0
6
Lesenswert?

Manfred Hütter: Zusatz USA

Den Zaun oder Mauer zu Mexiko von Trump geplant halte ich falsch. Aber die Grenzkontrollen der US-Grenzbehörden gegen illegale Einwanderung und Drogenschmuggel für richtig, weil der Schutz von Trump nur eine symbolischen Maßnahme wäre und keine Abschreckung.
Maulwürfe graben sich ihre Stollen unter jeden Zaun und Mauer.

Sam125
5
29
Lesenswert?

Liebe Kleine Zeitung Redaktion, bitte wo sind meine Beiträge zu diesem Thema

abgeblieben! Vorallen aber der Beitrag indem ich erwähnt habe, dass Österreich nicht nur Migrationsland Nr1 in Europa ist,sondern dass Österreich allein mehr Migranten aufgenommen hat, als 15 EU Staaten es GEMEINSAM getan haben!Es wurde vorigen Herbst eine Tabelle in allen Zeitungen veröffentlicht,in der genau angegeben wurde,wieviele Migranten jedes EU -Land umgerechnet auf Einwohnerzahlen aufgenommen hat und wenn man an Hand dieser Tabelle die letzten 15 Länderzusammen zählt,so haben sie GEMEINSAM weniger Migranten aufgenommen,als Österreich es getan hat!Liebe Kleine Zeitung Redaktion,macht die Menschen doch nicht Mundtot und schaut genau hin,was in Österreich schon für gesellschaftliche Veränderungen seit 2015 in Bezug auf dieser uneingeschränkte Zuwanderung schon gibt,denn ihr die Journalisten könnt noch einiges ins Lot bringen und es geht da nicht mehr um meine Zukunft, sonder um eure und um die Zukunft eurer Kinder! Danke!

KleineZeitung
14
13
Lesenswert?

@Sam125

Erstens wurde er offline gestellt wegen der Aussage, dass die "geradeeinmal 4 Millionen Arbeitenden ... für Mio von illegal ins Sozialsystem eingewanderte Migranten" sorgen müssen. Zweitens wegen der Aufforderung, dass niemand mehr bestimmte Parteien wählen soll.
Liebe Grüße!

Sam125
0
3
Lesenswert?

Liebe Kleine Zeitung Redaktion! In meinen Posting bezüglich wieviel arbeitende

Menschen es wirklich in Österreich gibt,vergass ich diejenigen zu erwähnen,die im staatlichen Bereich und für uns tätig sind und die daher auch von den Steuergeldern der restlichen arbeiteten Personen erhalten werden müssen! Das sind laut Anfrage vom STANDARD vom 2.3.2018und damaligen Stand und mit der Überschrift "wieviele Mitarbeiter braucht der Staat",waren es 683.900 beschäftigte in staatlichen Bereichen. (Beamte,Lehrer,Politiker und in vielen öffentlichen Bereichen usw!)und wenn man nun diese fast 700.000 Menschen die in öffentlichen Bereichen die für uns und von unseren Steuergeldern finanziert werden müssen,ja dann sind wir ja wieder fast bei meinen " "geradeinmal 4 Millionen arbeitenden Menschen" angelangt,denn die "öffentliche Arbeit" wird natürlich auch von den erwirtschaften Steuergeldern der arbeiteten Personen finanziert und erhalten! Danke,aber das musste ich auch erwähnen!

Sam125
3
14
Lesenswert?

Danke für die Erklärung und ich werde mich natürlich bemühen,das nächste Mal

ihre forensischen Regeln besser einzuhalten!Und bei den erwäbstätigen Menschen habe ich jetzt extra bei Statistik Austria nachgelesen!Es waren im vorigen Jahr gab es laut Mikrozensus 4.296.900 Erwärbstätige 2.277.500 Männer und 2.019.400 Frauen und das waren zum Vergleich zum Vorjahr um 58.100 Personen weniger!Diese Angaben gelten für die Altersgruppe der 15- bis 64 Personen! Ja liebe Kleine Zeitung Redaktion und dann noch die selbtststänig Erwäbstätigen( ca 471.700)dazu, dann sind wir bei ca 4,9 Mio arbeitende Menschen in Österreich!Ich passe das nächste mal bestimmt besser auf,bevor ich schreibe!Aber nicht desto trotz,ist es ein Wahnsinn was die Menschen in Österreich für Leistungen vollbringen und es ist nur zu hoffen,dass auch in Zukunft so bleibt!

heri13
2
6
Lesenswert?

Wo ist mein Bericht?

.

KleineZeitung
10
9
Lesenswert?

@heri13

Ihr Kommentar wurde wegen Falschinformationen offline gestellt.
Liebe Grüße!

heri13
7
5
Lesenswert?

Was war die falschinformation?

Das der Däne ,Äthiopische Wurzeln hat?
Oder das die Türkisen Menschenverachtende Ansichten haben,
Beides stimmt!

KleineZeitung
0
10
Lesenswert?

@heri13

Das haben Sie nicht geschrieben. Sie behaupteten er wäre ein in Äthiopien geborener Flüchtling.
Zu Ihrer Aussage "die Türkisen" seien Menschenverachtend brauche ich nichts weiter sagen. Sie kennen die Forenregeln und haben diese zu beachten.
Liebe Grüße!

Patriot
23
9
Lesenswert?

Sensationell! Der Flüchtlings- und Migrantenschmäh

geht bei den türkisen und blauen Einfachg'strickt'n immer noch hinein! Nie wurden mehr Ausländer eingebürgert, als während der türkis/blauen Bundesregierung von 2017-2019! Das sollten sich die Kurz- und Kicklfans hinter die Ohren schreiben.

Sam125
10
19
Lesenswert?

Patriot,ja dann sind sie doch froh,wenn Herr Kurz in Österreich das Sagen hat

und lasst Herrn Kurz endlich in Ruhe unser Land führen!

Patriot
17
13
Lesenswert?

@Sam125: Bin ich nicht,

weil er der schwächste Kanzler ever ist. Und noch dazu einer, der unsere Demokratie und den Rechtsstaat gefährdet!

Lodengrün
31
9
Lesenswert?

Ja Herr Nehammer

räumen wir die Flüchtlinge weg. Da wollte ein Mann ihm nicht genehme Menschen in Madagaskar unterbringen. Ist noch nicht zu lange her. Wer war das und wer waren die?

hbratschi
33
17
Lesenswert?

war nur eine frage der zeit,...

...bis die türkisen wieder das ausländerthema hervorholen. aber jetzt wo corona beginnt sich abzunutzen, scheint es soweit zu sein. dieser billige stimmenfang funktioniert immer...

wiesengasse10
10
25
Lesenswert?

Mir kommt eher vor, dass das Gegenteil der Fall ist....

Die Forderung des leichteren Zugangs zur Staatsbürgerschaft ? So bedient nur man seine - ohnehin treuen - Kernwähler. Viele andere vertreibt man aber...Also eher eine Stimmenvertreibung, da braucht man gar nicht auf Fang zu gehen, die kommen ohnehin von selbst !

hbratschi
12
15
Lesenswert?

da hast recht, wiesengasse,...

...dem kurz so einen elfmeter aufzulegen war/ist einfach dumm. und der kindkanzler lacht sich angesichts dieser blödheit wiedereinmal (und diesmal völlig zurecht) ins fäustchen...

X22
9
7
Lesenswert?

Im Grunde habens damit auch die türkise ÖVP bloßgestellt

die sind sofort mit Fantasieannahmen zur Stelle gewessen um für einen Teil ihrer Wähler mit ihren bestehenden Ressentiments eine verstärkende Botschaft zu senden, anstatt einmal sachlich darauf einzugehen, Statistiken lügen nicht, nur manche ihrer Verbreiter

Hausverstand100
14
42
Lesenswert?

Wieso Migrations-Hardliner?

Vielleicht einfach nur zu Menschen, die in der Lage sind, Gesetze einzuhalten und ihr Hirn zu gebrauchen?
Diese Migration hebelt alles aus, was mit Vernunft zu tun hat, von den Regeln einer Genfer Konvention - welche per se dringend einer Überarbeitung bedürfte - ganz zu schweigen!

Wambacher
45
20
Lesenswert?

Asylrecht? Menschenrechte? HÄ?

Herr Nehammer! Meinen Sie unseren Wohlfahrtsstaat, dessen verschwenderische Lebensweisen die Erde zerstören und den Menschen, die jetzt zu uns fliehen müssen, die Lebensgrundlage entzogen hat und noch viele ErdenbewohnerInnen dazu zwingen wird, ihr Land zu verlassen, obwohl sie nichts dazu beigetragen haben, dass es so ist? Es liegt also ausschließlich in unserer, besser gesagt in Ihrer Verantwortung als Politiker, menschenwürdig zu handeln, Herr Nehammer!

Lodengrün
29
18
Lesenswert?

Das dürfen Sie @Warmbacher

nicht so schreiben denn das wird nicht goutiert. Man packt das Übel nicht an der Wurzel denn das wäre ein vorübergehender Mehraufwand. Man lässt sich auch Medikamente verschreiben anstatt sich gesund zu ernähren. Große Teile der Erde wird durch die Erderwärmung Wüste, es wird deswegen Kriege geben. Die Leute werden/müssen fliehen in Gebiete wo sie überleben können. Das mit Asylzentren in Tunesien, Ruanda oder der Versuch sie mit spartanischen Unterkünften zu lösen wird nicht gelingen. Der Vater floh aus Äthiopien, der Sohn geht gegen Flüchtlinge hart vor, - bezeichnend.

SoundofThunder
22
11
Lesenswert?

Statistik Austria

2020 : 10606 Fälle registriert,davon 8996 Positiv. 30% aus Bosnien Herzegowina.11% Serben.10% Türken.Dann Kosovaren und Russen (Vielleicht sind da ein paar zahlende Oligarchen dabei,das müsste man die Blauen fragen😏). Dann Iraner und Rumänen.Nordmazedonien und Deutsche. 298 Afghanen wurden eingebürgert.

Lodengrün
30
15
Lesenswert?

Ja schicken

wir die nach Ruanda😆, das gefällt unserem Herrn Nehammer so sehr. Was ist der Unterschied in diesen Fragen von ihm und jenen des Herrn Kickl. Und gemäß dem Herrn Kurz müssen wir Druck auf die EU machen. Ist das eine außerirdische Organisation oder sind das wir?

Ifrogmi
5
41
Lesenswert?

Das Problem liegt wohl darin, dass....

... Ich, z.B., mit jedem Hungrigen und Durstigen der anklopft gerne den Inhalt meines Kühlschranks gerne teile - ja, manchmal klopft ein verdurstender Wanderer an 😂, Man lernt jemanden kennen, plaudert, sitzt gemütlich zusammen.
Wenn aber 5 oder 10 pro Tag kommen würden müsste ich schon den Grundstückszugang sperren, mir bliebe nichts mehr für uns selbst.
Die grössten Befürworter unregulierten "Anklopfens" findet man halt in der Regel unter jenen, die selbst nichts, oder so gut wie nichts, haben.

Lodengrün
37
12
Lesenswert?

Na das nenne

ich Logik. Steht das in der christlichen Soziallehre des Herrn Schützenhöfer?

 
Kommentare 1-26 von 27