Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Kein ImpfstoffPortal für Impfreisen von Verleger Mucha wird eingestellt

Weil es nicht möglich war, zertifizierten Impfstoff am freien Markt zu bekommen, beendet der Verleger Christian Mucha das Projekt.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© Screenshot impfreisen.at
 

Der Wiener Verleger Christian Mucha hat sein Portal "impfreisen.at", über das er Luxus-Trips inklusive Corona-Impfung anbieten wollte, eingestellt. 

Kommentare (1)
Kommentieren
Edlwer
0
1
Lesenswert?

Aber er kann...

... gleich wie der Bundeskanzler unbegründete Hoffnungen ohne Basis schüren.
Und wenns doch funktioniert hätte, hätte er Geld verdient, was die Basis seines Jobs ist.
Beim Bundeskanzler frage ich mich immer noch, warum er Hoffnungen schürt und wie er das zu Geld macht?