Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Kurz unter VerdachtVon dieser ÖVP ist keine Einsicht zu erwarten: Die Zeichen stehen auf Sturm

Kurz’ Aussage hat das Potenzial, die Institutionen der Republik schon wieder auf die Probe zu stellen. Ein Kommentar.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© APA/HELMUT FOHRINGER
 

Es wäre feine Ironie, wenn Sebastian Kurz am Ende ausgerechnet über die offensichtlichste Unwahrheit stolpern würde, die einem österreichischen Politiker so über die Lippen kommen kann: Postenschacher? Bei uns? Nein!

Kommentare (99+)
Kommentieren
Sam125
4
6
Lesenswert?

Vor lauter KLAGEN und ANPATZEN unseres Bundeskanzlers,haben bestimmt schon die

meisten Landsleute vergessen,worum es in erster Linie in diesem UNTERSUCHUNGSAUSSCHUSS überhaupt gegangen ist,nämlich um das von Strache herbeigeführte Ibiza Video!! Es hat den Zerfall der damaligen Regierung bedeutet!Das Video wurde allerdings in WEISER VORAUSSICHT schon ein Jahr vor der Wahl von irgendwelchen ultralinken Personen gemacht,um eine eventuelle Regierungsbeteiligung der FPÖ später vereiteln zu können!Herr Kurz wusste natürlich nichts davon und er hatte damit allerdings nichts zu tun,doch was machen die Geier von der FPÖ!!, den Neos und der SPÖ jetzt? Sie verunglimpfeln Herrn Kurz und werfen ihm auf einmal eine falsche Zeugenaussage vor! Ja ihr Lieben, ihr wollt natürlich den Kurz weghaben,aber soooo wird euch das nicht gelingen, denn die Bevölkerung ist nicht so blöd, wie ihr annehmt! Auf ein Neues,und schaut auf euch und passt auf,dass der SCHUSS nicht nach hinten losgeht!!Viel Spaß und Glück mit eurem ANPATZEN des Herrn Kurz!

mahue
21
11
Lesenswert?

Manfred Hütter: U-Ausschuss dann Anzeigen

ist der letzte Rettungsanker der Opposition, das dieser U-Ausschuss nicht in einem Debakel für sie endet, wie viele andere davor.
Dieser Ausschuss hat schon soviel Steuergeld und Arbeitszeit verschiedener Gerichte verschleudert, dass er in keinem Zusammenhang mit der Aufklärung politischer Verantwortung steht. Strafrechtlich bin mir sicher, wird nichts übrig bleiben, wie bei Verfahren von anderen Politikern die nach Jahren ohne Ergebnis eingestellt werden und wurden.

Peterkarl Moscher
6
23
Lesenswert?

Wahrheit tut weh !

Macht um jeden Preis das ist das was Herr Kurz will, zuerst Demontage der
ÖVP, dann Demontage der FPÖ auch wenn Kickl gegangen wäre er hätte
einen anderen Grund gefunden um die Koalition aufzulösen. Was er will
ist die absolute Mehrheit um Macht auszuüben zu können. Wir haben heute
in der Politik keine Sümpfe sondern flächendeckende Biotope. Wie sagte
Herr Kirchschläger " TROCKENLEGEN" , und das wird schwierig.

hfg
18
10
Lesenswert?

Anstelle von Kurz

Würde ich folgende Strategie wählen:
Aufgrund der medialen Vorverurteilung würde ich nochmals meine Unschuld beteuern und mit den Unterlagen darstellen.
Dann würde ich zurücktreten oder meine Funktion ruhend stellen oder dergleichen und in Ruhe das Verfahren und Urteil abwarten.
Da ich ohnehin nur freigesprochen werden kann, würde ich dann gestärkt zu Neuwahlen schreiten und vermutlich wieder einen grandiosen Wahlerfolg einfahren.
Der Wähler würde wieder die Opposition abstrafen.
Vermutlich kann man diese Theorie mit Meinungsumfragen untermauern.

hfg
9
9
Lesenswert?

An Hand der vielen Daumen unten

Vermute ich das diese Theorie durchaus von den Linken sehr gefürchtet ist. Der Kanzler ist durch die mediale Vorverurteilung beschädigt und wenn er auch noch verurteilt wird muss er ohnehin zurücktreten. Er kann bei dieser Taktik nur gewinnen, sich aus der Schusslinie nehmen und dann gestärkt auftreten. Das at schon das letzte mal bei der Abwahl funktioniert. Außer der Opposition mögen viele der Wähler ohnehin Kurz, außerdem gibt es ohnehin praktisch keine Alternativen. Weder die SPÖ noch die Neos und schon garnicht die FPÖ haben geeignete Personen, welche die großen Herausforderungen stemmen können.

mahue
1
5
Lesenswert?

Manfred Hütter: 1. Abwahl von Kurz

hfg kurzes Gedächtnis, warum wurde er abgewählt, FPÖ wollte von Ibiza ablenken, um das neue Thema Postenschacher der Türkisen (ÖVP) aufzubauen. Politische Schmierenkomödie.

hfg
3
3
Lesenswert?

Dann einen neuen Finanzminister

Und einige Ministerwechsel und schon läuft der Karren wieder.

laster
4
12
Lesenswert?

da ist was dran, allerdings nur, wenn man eine reine Weste hat

Wenn man sich aber nur UNSCHULDIG FÜHLT, weil man ein anderes Rechtsverständnis, als der Richter hat, könnte der Schuss nach hinter losgehen.
Die Unschuld mit den Unterlagen darzustellen könnte auch schwierig werden, da ja die Fakten mittels UA-Protokollen und den Chats schon auf dem Tisch liegen und die werden sicher nicht dazu beitragen.

hfg
9
4
Lesenswert?

Die sogenannten belastenden falschen Aussagen

wurden an anderer Stelle anders beantwortet, das wurde zumindest gestern von Kurz so dargestellt und das ist sicher auch durch die Protokolle belegbar.
Wie Krisper die Protokolle nach ihren Kriterien durchforstet und der Staatsanwaltschaft vorgelegt hat, kann man sicherlich auch viele andere Stellen finden, welche die Vorwürfe widerlegen. Das muss jetzt nur genau gecheckt und dargestellt werden.

hfg
5
2
Lesenswert?

Wenn er nicht freigesprochen wird

ist das Problem für ihn noch größer-er kann nur gewinnen.

laster
2
12
Lesenswert?

und noch was

Wenn Kurz sich bis zur Urteilsverkündung eine Auszeit nehmen würde, würde Kogler seinen Job übernnehmen. Das wäre für die ÖVP undenkbar.

hfg
2
3
Lesenswert?

Es kann ein anderer vorübergehend den Kanzler machen

Faßmann oder Koch wären denkbar.

mobile49
10
26
Lesenswert?

so wie die "türkstilzchen" im kreis hüpfen ,

muss da noch viel mehr an "gammelfleisch" im keller liegen

ironie off

laster
12
44
Lesenswert?

ÖVP bemühte sich, U-Ausschuss zu desavouieren

Wer die Talk-Show auf Puls24 mit den Fraktionsführern im UA gesehen hat, kann sich selbst ein Bild machen, wies läuft.
Dieser Herr Hanger führt sich auf, wie ein Giftzwerg um die (fragwüdigen) Machenschaften der ÖVP zu rechtfertigen.

e8560e709a6d235474316d52b35b61a5
3
4
Lesenswert?

Hanger

Blümel ist der Lebensmensch v.Kurz , Hanger keine Ahnung, kenn mich da gottseidank nicht aus

zweigerl
37
5
Lesenswert?

"kriegst eh alles, was du willst"

Der Satz "kriegst eh alles, was du willst", der eigenbtliche Stein des Anstoßes, ist zweideutig. Von der freudig erregten Opposition ist er der Beweis für die durchkorrumpierte türkise "Familie", es könnte sich aber auch um die ärgerliche Reaktion des Kanzlers auf einen lästigen befreundeten Petenten handeln, der nach oben will. Nur wenige Menschen dürften auch nur ansatzweise in der Lage sein, auf dieser Position, wo das sogenannte Menschliche anbrandet, Bedürftige, Misswoll ende, sinnlos Euphorische, Machtbewusste usw.usf., diesen Strom halbwegs zu kanalisieren.

Mein Graz
1
20
Lesenswert?

@zweigerl

Ein misslungener Versuch deinerseits!
Wie erklärst du die 3 Kuss - Smileys, die in der Nachricht stehen?
Und wie die Antwort "Ich liebe meinen Kanzler", ebenfalls mit Smileys aufgehübscht?

hfg
5
3
Lesenswert?

Die Interpretation dieser

Smileys und die Aussagekraft überlasse ich meiner kleinen Tochter und vielen Anderen-jeder wird je nach Stimmung irgendetwas anderes sagen. Aber für anklagende Gesinnungsgemeinschaft ist das natürlich eindeutig und im Duden festgeschrieben. 😂😇🤪🥸😎😒😟😛😘🙃🙂😍😌🥶🤔🤗😰🤥😫😤🤯😭🤮👺☠️🤡
Bitte um Übersetzung eines „ Experten“ was meine Smileys genau bedeuten. Hoffentlich habe ich niemanden beleidigt, beschuldigt oder gar schwer verletzt und muss mit einer Anklage wegen Wiederbetätigung, Ehrenbeeidigung Verhöhnung oder Dergleichen rechnen.

Mein Graz
1
5
Lesenswert?

@hfg

Schickst du deinem Arbeitskollegen Kuss-Smileys? Und schreibt er zurück, dass er dich liebt?
Oder deinem Chef?

Wenn ja, dann lebst du in einer anderen Welt als ich.

hfg
2
2
Lesenswert?

Doch meinen kleinen Kindern

oft und gerne ohne auch nur irgendetwas damit auszusagen-sie mögen das halt und schicken mir auch immer wieder Smileys und dergleichen. Ansonsten pflege ich das Gespräch und bei Emails und halte ich die konservativen Gepflogenheiten ein. Kurz bündig und korrekt.

zweigerl
19
4
Lesenswert?

Entschärfungszeichen

Danke für den Hinweis. Ich wusste nicht, dass diese "Smileys" eine so zwingende Aussagekraft haben. Mein Gott, das sind eben die obligatorischen Winke-Winke-Signale einer Gesinnungsgemeinschaft und könnte ein wenig den ärgerlichen Vorwurf an den nimmersatten Zudringlichen entschärfen.

laster
2
1
Lesenswert?

Mein Gott, das sind eben die obligatorischen Winke-Winke-Signale einer Gesinnungsgemeinschaft

genau, von einer Gesinnungsgemeinschaft (innerhalb der türkisen Famlie).

Ihre Beschönigungsversuche sind einfach lächerlich.

Mein Graz
1
6
Lesenswert?

@zweigerl

"Winke-Winke-Signale" in Form von Küsschen?

Naja, manche versuchen sich alles zurecht zu biegen.
Ich schaff solche Kapriolen nicht,dazu muss man schon dem entsprechenden Zirkus angehören.

zweigerl
3
2
Lesenswert?

@MeinGraz

Das ehrt Sie. Ich fürchte aber, dass nicht einmal das grausame Rühr mich nicht an-Virus der Bussi,Bussi-Gesellschaft den Garaus gemacht hat.

a4711
1
9
Lesenswert?

Kurz " Freunde "

In der Cofag-Liste taucht neben vielen Unternehmen überraschend auch die Landwirtschafskammer Steiermark auf, die 400.000 Euro an Umsatzersatz erhielt. Auf Nachfrage heißt es dort, das Geld habe es für den Steiermarkhof, ein Hotel, das die Kammer betreibt, gegeben.

MoritzderKater
2
10
Lesenswert?

Mein Kommentar war der Kleinen Zeitung wohl nicht genehm?

Oder wie muss ich mir das Löschen erklären?

 
Kommentare 1-26 von 147