Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Verhandlungen abgeschlossen"Zeichen der Erinnerung": Republik kauft ehemaliges KZ Gusen

Mit 25.000 Gefangenen war das KZ Gusen das größte Konzentrationslager in Österreich. Trotzdem geriet es beinahe in Vergessenheit. Die Republik hat nun Liegenschaften auf dem Areal gekauft, die kleine Gedenkstätte soll erweitert werden.

Das Kommandohaus im KZ Gusen
Das Kommandohaus im KZ Gusen © (c) APA/AFP/JOE KLAMAR (JOE KLAMAR)
 

Vor einem Jahr wurde der Beschluss dazu gefasst, jetzt sind die Verhandlungen durch die Finanzprokuratur abgeschlossen: Die Republik Österreich kauft das Gelände, auf dem während des Nationalsozialismus das Konzentrationslager Gusen betrieben wurde.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren