Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Zehntausende GehörloseDie Dolmetscherin des Lockdowns

Bei den wöchentlichen Corona-Pressekonferenzen ist sie oft die einzige Frau vorne auf der Bühne. Der Initiative von Marietta Gravogl ist es zu verdanken, dass auch die Gehörlosen über Lockerungen oder Lockdowns im Bilde sind.

Noch kein Gespräch mit dem Kanzler -Marietta Gravogl
Noch kein Gespräch mit dem Kanzler -Marietta Gravogl © Andy Wenzel/BKA
 

Wann immer die Spitzen des Staates, im Regelfall alles Männer (Sebastian Kurz, Werner Kogler, Rudolf Anschober, Wolfgang Mückstein, Karl Nehammer) Lockerungen oder Lockdowns verkünden, steht sie stets etwas abseits, den Blick auf eine eigene Kamera gerichtet, um mit kunstvollen Handzeichen Zehntausenden Österreichern die neuesten Maßnahmen zu vermitteln: Marietta Gravogl, die seit genau einem Jahr als Gebärdendolmetscherin allen Corona-Pressekonferenz beiwohnt.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren