Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Paukenschlag im JustizressortHandy von Wiener Oberstaatsanwaltschafts-Chef Fuchs sichergestellt

Nach Sektionschef Christian Pilnacek wird gegen eine weitere Schlüsselfigur der Grabenkämpfe im Justizressort ermittelt. Es soll um die Weitergabe von Inhalten geheimer Akten gehen.

Johann Fuchs
Johann Fuchs © APA/HERBERT NEUBAUER
 

Im Justizministerium, wo Ministerin Alma Zadić soeben ins Amt zurückkehrt, geht es Schlag auf Schlag: Wie die Oberstaatsanwaltschaft Innsbruck der Kleinen Zeitung bestätigt, ist nun auch das Handy von Johann Fuchs, Leiter der Oberstaatsanwaltschaft Wien, sichergestellt worden. Gerüchte über eine Suspendierung Fuchs' wollte das Ministerium vorerst nicht bestätigen: "Der Vorgang ist uns bekannt, das BMJ prüft als Dienstbehörde die Sach- und Rechtslage", heißt es in einer knappen Stellungnahme der Kleinen Zeitung gegenüber.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

UHBP
4
4
Lesenswert?

Dumm gelaufen

Wahrscheinlich wäre ein Innenminister Kickl, für die ÖVP doch besser gewesen, als das Justizministerium, und damit alle Weisungskompetenz, herzugeben.
Ein türkiser Justizminister hätte wahrscheinlich schon alles "daschlogn".
Die Flucht der ÖVP nach einen "weisungsfreien" Bundesstaatsanwalt, der natürlich von der ÖVP entscheident mitbestimmt werden wird, könnte da leider zu spät kommen. Die ÖVP denkt da wahrscheinlich an Pilnajek.

kleinalm
29
11
Lesenswert?

Die Wksta...

geht gegen die eigenen Kollegen vor. Das ist ein Scherz oder?

Brauchealles
0
0
Lesenswert?

. geht gegen die eigenen Kollegen vor.

Wenn es sich DABEI um Gauner handelt ,muß sie wohl oder?

voit60
19
49
Lesenswert?

wo liegt da bitte ein Scherz

es ist traurig, dass so etwas passieren muss. Die ÖVP wird nervös werden, da sie jetzt schon das zweite Schutzschild in der Justiz verlieren wird. Da ist höchste Nervosität angesagt Türkiser.