Dirty CampaigningKurz-Urlaub auf Mallorca und die Pediküre-Rechnung

Kanzler weist Vorwurf aus Peter-Pilz-Umfeld empört zurück, er und seine Lebensgefährtin hätten Gratisurlaub in einer Finca auf Mallorca verbracht. Und legt eine Hotelrechnung vor - inklusive Pediküre.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Kurz wettert gegen "Methode Pilz"
Kurz wettert gegen "Methode Pilz" © (c) APA/GEORG HOCHMUTH (GEORG HOCHMUTH)
 

Im Zuge eines kurzfristig anberaumten Hintergrundgespräches ist Kanzler Sebastian Kurz Dienstagvormittag in die Offensive gegangen, um neue Vorwürfe, die die Runde machen, als „übles Dirty Campaigning“ anzuprangern.

Kurz und seine Lebensgefährtin Susanne Thier sollen, so die Anschuldigung, im Mai 2018 in der Villa der bekannten Immobilienunternehmerin Gabriela Spiegelfeld auf Mallorca mehrere Tage als Gast verbracht haben. Den Hinweis hat der Chefredakteur des von Peter Pilz aus der Taufe gehobenen Online-Blogs "Zack-Zack", Thomas Walach, im Zuge einer Zeugeneinvernahme bei der Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft (WKStA) am 17. Februar deponiert. Kurz erfuhr von dem Vorwurf – und einem acht Seiten umfassenden WKStA-Akt – durch einen Journalisten. Ein Gratisurlaub kommt einer verbotenen Geschenkannahme gleich und ist Amtsträgern untersagt.

Hotelrechnung inklusive Pediküre-Kosten

Kurz beteuerte in kleiner Runde, an den Anschuldigungen sei nichts dran. Er und seine Freundin hätten sehr wohl im Frühsommer 2018 vier Tage auf der Balearen-Insel verbracht, sie seien aber im Hotel abgestiegen. Zum Beweis legte er eine Kopie der Rechnung vor, die Pediküre-Kosten der Freundin inklusive. Abgesehen davon habe er die Unternehmerin auf Mallorca weder in der Finca besucht noch gesehen. Pikantes Detail: Spiegelfeld ist am Donnerstag im Ibiza-U-Ausschuss geladen.

"Mitten in der Recherche"

Peter Pilz meinte gegenüber der Kleinen Zeitung, man sei noch „mitten in den Recherchen.“ Dass Kurz - anders als vom Zack-Zack-Chefredakteur behauptet - in einem Hotel abgestiegen sei, sei durchaus möglich. Der Mallorca-Aufenthalt bleibe dennoch dubios, so Pilz – ohne Belege vorlegen zu können. Walach ergänzte, er arbeite als Journalist und werde seine Quellen nicht preisgeben.

Kurz und die "Methode Pilz"

Diese Vorwürfe stünden exemplarisch für die „Methode Pilz“ und den Mechanismus, wie Dirty Campaiging funktioniere, empörte sich Kurz. „Durch die Konstruktion von unwahren Zusammenhängen will man den Anschein erwecken, dass hier etwas Verdächtiges passiert ist“, so der Kanzler. „Nach dem Motto: Irgendwas wird schon stimmen und hängen bleiben.“  Er sei in seinem politischen Leben schon 30-mal angezeigt worden, in den meisten Fällen von Peter Pilz. Alle Vorwürfe hätten sich in Luft aufgelöst und seien nicht von der Justiz verfolgt worden.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

X22
5
5
Lesenswert?

Umweltschonend ist der Kurztrip (ca. 3000km) für "4 Tage Erholung" gerade nicht

lieschenmueller
5
13
Lesenswert?

Wie dem auch sei, meine Lieben,

ich geh jetzt mit meinem Laptop spazieren. Solche Geräte sind sehr sensibel und brauchen die frische Luft.

Kann man nicht erfinden :-))

SoundofThunder
4
6
Lesenswert?

Viel Spaß

Aber das Sackerl nicht vergessen.😉😉

Windstille
14
48
Lesenswert?

Wird nur noch angepatzt?

Liest man in den Medien nur noch über Corona und von irgendwelchen Anpatzversuchen ohne Beweise?
- Was haben solche Artikel mit Qualitätsjournalismus zu tun?
- Jeder Journalist weiß, was das Geschriebene anrichten kann - nicht nur bei PolitikerInnen. Kommt nix dabei heraus oder wird jemand freigesprochen, liest man maximal wenige Zeilen darüber, die völlig untergehen. Im Gedächtnis der Menschen bleibt jedoch der mediale "Schuldspruch" hängen.

Es findet aus meiner Sicht momentan ein gegenseitiges Überbieten der Medien in Sachen Anschuldigungen statt. Haben wir keine anderen Sorgen? Ganz abgesehen davon wäre vor allem einmal in gewissen Abteilungen des Landes aufzuräumen - wie kann es sein, dass Menschen von Journalisten erfahren, dass sie beschuldigt werden oder Hausdurchsuchungen o.a. geplant sind? Und überall stecken fast ausschließlich politische Motive dahinter ...
Einfach nur traurig!

BernddasBrot
15
26
Lesenswert?

Thomas Walach

recherchiert in der Sache Spenden Frühstück und Kurz ruft eine Pressekonferenz ein über eine Spesenabrechnung auf Mallorca ??....wenn das kein Ablenkungsmanöver ist , was dann.......Walach hat bei seiner WKSTA Aussage Mallorca nicht einmal erwähnt...

lieschenmueller
7
15
Lesenswert?

Das ist es, was mich bei Türkis besonders stört,

nämlich dass alles nur auf die Message aufgebaut ist.

Vorgedacht wird, wie kommt das und das an und wie biege ich es schon vor dem etwaigen* Bekanntwerden so zurecht, dass niemand abtrünnig wird von der Wählerschaft. Die man mit den bekannten Mitteln bei Laune hält, über die man weiß, dass das Künstliche der Hauptgrund ist, warum man überhaupt dort sein Kreuzerl macht.

*Ich erinnere mich an einem Blog von einer dubiosen Person, von dem im Grunde keiner wusste, dessen Blödsinn keiner gelesen hätte, wenn nicht dieses riesen Aufsehen aus den eigenen Kreisen extra darauf hingewiesen hätte.

Lodengrün
17
33
Lesenswert?

Jetzt lassen sie die Kampagne

„Jeder patzt den Kanzler an“ von der Leine. Ein Wegdrehen von der Bankrotterklärung seiner „Arbeit“. Und sie werden wieder, wie nach der massiven Wahlwerbung, ihre Leute finden.

lieschenmueller
7
9
Lesenswert?

Wenn Durschaubarkeit das einzige Kriterium bei Türkis wäre,

die Weltmeisterschaft ist gesichert!

Aber es funktioniert bei der eigenen Wählerschaft. Also wird weitergemacht.

Verständlich. Also für die.

Mit einer Person vorne, an der ohnehin alles abperlt. Um diese Eigenschaft beneide ich Kurz im Grunde. Es muss sich viel leichter leben mit einer Teflon-Persönlichkeit.

SoundofThunder
27
23
Lesenswert?

🤔

Tja,mit seinem Gehalt geht sich ein Urlaub nicht mehr aus,geschweige ein Friseurbesuch😉. Aber Sie haben recht,mir kommt es gekünstelt vor. Er will sich als Opfer einer Intrige inszenieren.

Cirdan
3
24
Lesenswert?

Durch solche Aktionen

zieht der "investigative" Journalismus die WKStA ins Lächerliche. Wenn die nix finden (was bei dieser Geschichte vermutlich so ist), wird die WKStA als unfähig hingestellt und es wird über sie hergezogen werden. Die eigentliche Ente von Zack-Zack wird niemand mehr im Gedächtnis haben. So wird Kurz damit ein Bärendienst erwiesen, ohne dass es gewollt ist.
Ein WKStA sollte, wie beispielsweise in einem Fall Blümel, mit Ruhe und ohne mediale Begleitung Ermitteln und Arbeiten könnnen, wenn es dann stichhaltige Ergebnisse gibt, dann wird präsentiert und angeklagt.

peter80
14
28
Lesenswert?

jetzt ernsthaft..??

.. der Pilz ist sich selbst nicht sicher und muß es erst Prüfen aber hat keine skrupel das vorher Journalisten zu zustecken...

2tens versteh ich nicht was verwunderlich ist egal wer es ist das er heutzutage eine Hotelrechnung schnell vorlegen kann? Wenn ich so schnell schaue hab ich jede Rechnung in Zeite von Booking dot com und CO des letzten Jahrzehnts hier im Mail Konto.. is also echt nicht besonders schwer sowas schnell parat zu haben.. was also für eine künstliche erzeugte Aufregung

Mein Graz
18
14
Lesenswert?

@peter80

Dann musst du allerdings über ein Portal buchen. Und nur weil du es gebucht und bezahlt hast bedeutet das noch nicht, dass du auch vor Ort warst.

Ich etwa habe Rechnungen bei Buchungsportalen, die ich zwar bezahlt habe (bezahlen musste), den Aufenthalt dann aber nicht antreten konnte.

So eine Rechnung beweist nur die Zahlung - sonst gar nix.

Balrog206
7
18
Lesenswert?

Naja

Dann brauch Ma e gar nix mehr glauben ! Vielleicht sollte jeder noch ein Bild mit Rezeptionistin X zur Sicherheit machen usw ! 🙈

Lodengrün
14
10
Lesenswert?

Richtig @Bali

Ihm brauchen wir mit Garantie nichts mehr zu glauben. Erinnerst Du Dich`? Ich unterstütze voll und ganz meinen Parteiobmann. Ich stehe voll und ganz zur Regierung. In beiden Fällen hatte er schon seit geraumer Zeit die Axt in der Hand. Könnte noch x Beispiele anführen, dazu fehlt mir aber die Zeit. Meine Kinder als auch meine Enkel haben mich nicht so viel belogen. Zusammengerechnet wohlgemerkt.

Balrog206
3
2
Lesenswert?

Loden

Naja in Politik und Sport ( Fußball ) wenn sich ein Verantwortlicher besonders im Interview zb am Trainer festhält ist das Mhd meist schon überschritten !

Gerhard818
13
25
Lesenswert?

Kein Wunder

dass die Justiz überlastet ist, wenn sie jeder noch so unsinnigen Anzeige nachgehen muss! Das Ganze klingt nach Spitzelstaat.

Mein Graz
11
21
Lesenswert?

Kurz-Urlaub

Wenn mich wer fragt wann ich wo wie lange Urlaub gemacht habe, ich kann es aus dem Stehgreif nicht beantworten. Ich muss erst meinen Kalender bzw. meine Aufzeichnungen durchsehen.
Und ich bin auch nicht so gewissenhaft, dass ich Hotelrechnungen 3 Jahre aufhebe! Also müsste ich wohl im Hotel anrufen und um eine Kopie der Rechnung bitten.
Ich unterstelle Kurz keinesfalls, dass er so vorgegangen ist!

Was mich verwundert ist, dass so eine Meldung überhaupt so groß in den Medien aufscheint.
Ich kann mich nicht mehr erinnern um was es ging (vielleicht kann mir wer helfen!), hatten wir das nicht schon ein Mal, dass eine Meldung einer Zeitung, die einen sehr kleinen Verbreitungsradius hat, plötzlich in den Schlagzeilen der Großen auftauchte? Genau zur richtigen Zeit, um von etwas wirklich Wichtigem abzulenken?

Carlo62
4
4
Lesenswert?

@Mein Graz

Was Du im Stehen greifen kannst („Stehgreif“) interessiert niemanden!

Mein Graz
2
3
Lesenswert?

@Carlo62

Oh, da hat der Fehlerteufel zugeschlagen!
Sry.

Und hier die Korrektur: Stegreif.

Vielleicht interessiert manche aber der Rest......

Carlo62
1
6
Lesenswert?

Eher nicht!

Wenn sich jemand an den Anpatzereien begeilen möchte, bitte. Ich halte mich lieber an Fakten.

Mein Graz
4
4
Lesenswert?

@Carlo62

Wundert mich nur, dass du meine Postings liest - wo ich doch ein ständiger Kritiker von Kurz bin.
Ich lasse mich nicht durch Äußeres blenden, ich versuche hinter die Kulissen zu sehen.
Und Tatsache ist: Kurz selbst "patzt an", das wurde in der Vergangenheit schon häufig bewiesen, das Akzeptieren, dass auch ihm das zuteil werden kann muss er noch lernen.

Wer austeilen kann muss auch einstecken können.

Carlo62
0
0
Lesenswert?

Und,

warum gelingt es Dir dann nicht, hinter den Kulissen die Augen zu öffnen?

wischi_waschi
5
7
Lesenswert?

Mein Graz

Da ich leider sehr wenig Urlaub fahre, kann ich mich sicher erinnern , das ich auf Urlaub war.
Wegen einer Hotelrechnung , die kann man nachmailen lassen das ist kein Problem......
Nur ich als Steuerzahler , will wissen ob auch mein Geld dabei war .........
Wen , ja , dann will ich es zurückhaben.......
Ganz klar

Mein Graz
8
7
Lesenswert?

@wischi_waschi

Reisen ist unser größtes Hobby. Manchmal sind wir sehr lange unterwegs, manchmal auch nur ein paar Tage. Und da wir das schon unser ganzes Leben lang bei jeder Gelegenheit so halten ist nicht jede kurze Reise (mit Datum) im Gedächtnis verankert.
Nicht einmal unser Reisetagebuch kann uns immer helfen, denn viele Kurzaufenthalte dokumentieren wir da nicht.

Brauchealles
6
6
Lesenswert?

Größtes Hobby!

Triifft Wort für Wort auf den Kanzler zu.

Mein Graz
6
7
Lesenswert?

@Brauchealles

Naja, wenn wir Österreicher uns Kurz zum Hobby als Kanzler halten - das ist teuer....

 
Kommentare 1-26 von 92