Als im Laufe des Sonntags in Österreich die Runde machte, die meisten europäischen Staaten würden wegen der neuen Corona-Mutation alle Flüge aus Großbritannien stoppen, zog die Bundesregierung sofort nach. "Rasche Maßnahmen sind in dieser gefährlichen Situation das Gebot der Stunde", erklärte Außenminister Alexander Schallenberg am Nachmittag vollmundig. "Wir müssen mit allen Mitteln verhindern, dass diese gefährliche Virus-Mutation zu uns eingeschleppt wird."
 
Nun ist dies nicht der Platz, um darüber zu urteilen, ob dem europaweiten Schnellschuss, wie manche Virologen meinen, eine kollektive Hysterie oder eine tiefe Sorge zugrunde liegt. Dass die britische Regierung am Wochenende die Notbremse gezogen und London unter einen Glassturz gestellt hat, lässt eher den Schluss zu, Europas Regierungen lassen Vorsicht walten und gehen auf Nummer sicher.