Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

"Viele hunderte Millionen abgesichert" Einnahmenentfall: Maßnahmen nun auch für Amateurvereine

Die Bundesregierung unterstützt anders als im Frühjahr nun auch Amateurvereine mit einer finaziellen Zusicherung für die Kompensation von Einnahmenentfällen.

Sportminister Werner Kogler
Sportminister Werner Kogler © GEPA pictures
 

Österreichs Sport ist aufgrund der Corona. Krise wieder auf Sparflamme runtergefahren, damit den Vereinen das Licht nicht völlig ausgeht, gibt es finanzielle Unterstützung vom Ministerium. Für den Profiligen-Fonds wurde bereits auf Einnahmen-Entfall gestellt.

Soll heißen, dass egal ob gespielt wird oder nicht, Einnahme-Ausfälle vom Bund übernommen werden. Sportminister Werner Kogler gibt sich dabei zuversichtlich, dass allen geholfen wird, die Unterstützung benötigen. Bis ins nächste Jahr sei das Budget für diese Hilfe bereits abgesichert, meint der Vizekanzler und verweist darauf, dass bereits "mehrere hunderte Millionen abgesichert" seien.

Dieses System soll anders als im Frühjahr nun auch den Amateursport zur Verfügung gestellt werden. So könnten auch sogenannte "non-profit-Vereine" Geld von der Bundesregierung beantragen, um ihre entfallenen Einnahmen zu kompensieren. Kogler meint dazu, dass dies eine weitere Verbesserung der Bedingungen sei und Österreich hier ein einzigartiges System in Europa installiert hätte.

 

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren