Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Neuer Höchstwert5627 Neuinfektionen innerhalb von 24 Stunden

Neuer Höchststand bei den Neuinfektionen: 5627 Personen erkrankten in den letzten 24 Stunden an Corona, mehr als 1300 in Oberösterreich, 906 in Wien.

Noch sind nicht alle Intensivbetten belegt
Noch sind nicht alle Intensivbetten belegt © APA/Helmut Fohringer
 

Das Coronavirus nimmt immer mehr an Fahrt auf. Nach Informationen der Kleinen Zeitung wurden in den letzten 24 Stunden in ganz Österreich  5627 Neuinfektionen verzeichnet. Gestern war man bei rund 4500, einen Tag zuvor bei 3500. Österreich steuert auf einen weiteren Lockdown zu. Heute berät die Bundesregierung mit den Sozialpartnern.

Kommentare (32)
Kommentieren
SoundofThunder
8
29
Lesenswert?

🤭

Die Zahlen steigen wie im Mittelalter die Pest.

Peterbilly
2
1
Lesenswert?

Kleiner Unterschied..

An der Pest sind aber 70% der Erkrankten gestorben, an der Lungenpest betrug die Letalität nahezu 100%....nicht wie bei Corona zwischen 0,3 und 1%....aber das interessiert ja niemanden, genauso wenig wie der Umstand, dass lt Grippestatistik nur in der Kw 43 alleine in der Steiermark 4639 Fälle zu verzeichnen waren. Ich weiß schon, corona ist nicht gleich Grippe, ABER NOCH WENIGER MIT DER PEST VERGLEICHBAR..

gb355
0
1
Lesenswert?

na ja..

Pestkranke waren "erkrankt"
Viele Infizierte haben keine Krankheitssymptome, und zählen dazu...
das ist ja der Punkt.
Ist ihnen schon aufgefallen, dass bei den meisten Statstiken nur
Infizierte
Hospitalisierte
Intensivpatienten
Genesene
genannt werden.....die Erkrankte in häuslicher Pflege fehlen.

Stony8762
11
75
Lesenswert?

---

Der Regierung bleibt nichts mehr anderes übrig, als den 2. Lockdown beinhart durchzuziehen! Besser ein ruiniertes Weihnachtsgeschäft als ein zusammenbrechendes Gesundheitssystem, das viel mehr Schaden anrichten würde!

willfurth
31
19
Lesenswert?

Da unterliegen sie einem Irrtum.

Eine zusammengebrochene Wirtschaft könnte gar kein Gesundheitssystem mehr finanzieren....auch keine Pensionen!
....einfach mal langfristiger, als bis Weihnachten denken.

RonaldMessics
0
4
Lesenswert?

das Weihnachtsfest...

...im Sinne unseres Christentums ist nicht das Antreiben der Wirtschaft. Besinnlich sein, Dankbar sein, an die Geburt Jesu erinnert werden usw. Aber das wissen eh alle Verteidiger der christlichen Werte, oder doch nicht????

GanzObjektivGesehen
2
11
Lesenswert?

Unsere Wirtschaft ist nicht zusammengebrochen.

Die Österreicher liegen nicht mit Panik-Attacken danieder.
Auch wenn sie das immer heraufbeschwören wollen.

Es ist einfach nur eine Krise, nicht die erste, nicht die schwerste.

Peterbilly
1
0
Lesenswert?

Noch nicht

Aber bald...21 Mrd "miese" kann sie kein zweites oder drittes mal verkraften.....

Stony8762
3
35
Lesenswert?

willfurth

Na, dann denken wir mal langfristig! Der Lockdown bleibt aus, die Geschäfte bleiben geöffnet, aufgrund des Andrangs im Advent steigen die Infektionen, von denen die Angestellten nicht verschont bleiben, weshalb viele Geschäfte trotzdem schliessen müssen! Dasselbe droht spätestens im Jänner allen Betrieben, die ihre infizierten und erkrankten Mitarbeiterinnen nicht mehr ausreichend ersetzen können! Was dann mit dem Gesundheitssystem passiert, dürfte wohl klar sein! Und dann machen wir uns auf eine Pleiewelle im Frühjahr gefasst! Abgesehen davon werden sehr viele dann wahrscheinlich nicht mehr am Leben sein! Na? Langfristig genug? Oder bin ich jetzt wieder 'Paranoiker'?

willfurth
2
4
Lesenswert?

Warten wir es ab.

Wenn Leute wie sie die Regierung in ihrem Ringen um Wählergunst weiter dazu veranlassen, eine bei objektiver Betrachtung vergleichsweise harmlose Krankheit, zu einer gefährlichen Seuche hochzustilisieren, werden die, aktuell durch Stützen verdeckten wirtschaftlichen Schäden auch sie betreffen, selbst wenn sie Beamter oder Pensionist sind.
Lassen sie uns im Frühjahr darüber reden, wenn die finanziellen Hilfen auslaufen und die Kredite fällig werden.

GanzObjektivGesehen
0
2
Lesenswert?

Und was macht die Vorsitzende der Sozialistischen Partei ? Neos ?

Nur die FPÖ Widerstandskämpfer, welche eine große Mehrheit der "Ich bin gegen alles - Gruppe" darstellt, kümmert sich noch darum, dass alles "RECHTENS" ist.

Warum glaubt eigentlich noch irgend jemand, dass eine regierende Partei, egal welcher "Farbe" sich das Leben selbst schwer macht und das eigene Land schädigt. Diesen Vorsatz traue ich nicht einmal den Freiheitlichen zu.
Noch dazu wo die "Türkisen" ja eigentlich die Wirtschaft vertreten.

Oder ist das nur ein unglaublich raffinierter Doppelbluff ? Dreifachbluff ?

archiv
27
9
Lesenswert?

Beinhart - diese Regierung "eiert" nur von einer Pressekonferenz zur nächsten ...

.

GanzObjektivGesehen
1
9
Lesenswert?

Die PK's müssen sie sich nicht ansehen.

Es laufen den ganzen Tag auch Kindersendungen und Soaps.
Oder sie lassen den Fernseher einfach ausgeschalten und gehen Spazieren.

Buero
7
75
Lesenswert?

Rigorose Kontrollen

in voll eingerichteten "Feuerwehr-Gaststätten", Vereinslokalen, ESV-Hütten, Sportclub-Schenken, Gartenhütten, Fischerhütten, Partykellern, "Clublokalen", Studenten-WGs, "geschlossenen" Lokalen und Shoppingcentern.
Im Shoppincenter Murpark habe ich am Wochenende fluchtartig das Weite gesucht (ehrlich), nachdem mehrere Jugendliche provokantest ohne Mund/Nasenschutz unterwegs waren und selbst das Reinigungspersonal nur den Mund bedeckte. Die Security dort ist planlos, wenn sie das nicht sieht.

samro
18
35
Lesenswert?

absolut richtig

wollen wir weiter zuschaun wie jetzt privat die post abgeht?
nein. so geht es nicht weiter.
wenn ich hoere wie schon wieder einige reden: nein danke! jetzt wird nur mehr auf rigoros gemacht!

romagnolo
26
16
Lesenswert?

@Samro: Ich verfolge Ihre postings nun schon seit einiger Zeit und mir fällt auf,

dass sie eine sehr eindimensionale Sicht der Dinge vertreten. Jugendliche saufende Partytiger scheinen für Sie das Hauptproblem zu sein. Abgesehen davon, dass sich Unvernunft gleichmäßig über alle Altersgruppen verteilt, zeugt das reflexartige Eindreschen auf Jugendliche von einer sehr schlichten Weltsicht und wenn Sie glauben, dass die dohenden Massnahmen irgendetwas ausser Zahlenkosmetik für die nächsten Wochen bringen, dann glauben Sie wahrscheinlich auch noch an den Weihnachtsmann (moment, der ist ja nur etwas für Kinder und Jugendliche). Also positiv denken und negativ bleiben :-)

archiv
69
14
Lesenswert?

Alles überschaubar, denn unser BK ...

...sah schon vor Wochen "Licht am Ende" des Tunnel.

samro
7
41
Lesenswert?

ja

aber nur wenn mann nicht so viele leuchten hat wie wir sie haben!
dann waere das gegangen.
leider nein. die partytiger haben uns das supperl eingebrockt!

FritzTheCat
1
4
Lesenswert?

ja, und ...

- Begräbnisse
- Familienfeiern / Hochzeiten
- Besuche in Pflegeheimen mit "Ausflug nach Hause"
- von denen, welche sich gar nix schei..en und "gegen die illegale Firma Österreich" protestieren
- ...

Bitte diese nicht vergessen samro! Danke !

DergeerderteSteirer
3
37
Lesenswert?

Das waren jedoch die urlaubssüchtigen, partysüchtigen "Leuchten"......

...... ;-))

peter80
8
57
Lesenswert?

Gedächnislücken?

Das licht war immer bezogen auf Frühjahr und der Fortschritt Impfung. Das der Winter mit Beginn Herbst hart wird wurde von Anfang an. immer gesag!!!

archiv
24
5
Lesenswert?

Ja,aber nicht vom BK, sondern ...


...von Frau Dr. Rendi oder so ...?

Lodengrün
4
53
Lesenswert?

Wenn

ich daran denke das noch-nicht-BP Hofer (Original Strache) die Anzahl der Intensivbetten reduzieren wollte. Und dann kommt Herr Kunasek daher und gibt noch mehr konstruktive Vorschläge.

jaenner61
4
85
Lesenswert?

eines ist jedenfalls klar

die von vielen geforderte „eigenverantwortung“ und hausverstand funktionieren definitiv nicht! es braucht klare vorgaben und regeln, anders geht‘s (leider) nicht.

Starfox
2
55
Lesenswert?

Eigenverantwortung

in einem Land wo wir Pfand für einen Einkaufswagen brauchen damit der wieder zurückkommt, der war gut

Stubaital
10
109
Lesenswert?

Corona

Hoffentlich kommen die Maßnahmen nicht zu spät.

 
Kommentare 1-26 von 32