Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

"Herabwürdigung des Staates"Hundstrümmerl-Posting sorgt für Shitstorm in den Sozialen Medien

Die Grüne Jugend veröffentlichte auf ihrem Facebook-Konto anlässlich des Nationalfeiertages den Aufruf: "Hört auf, Österreich zu feiern!" und sorgte prompt für einen Shitstorm.

Dieses Bild sorgte gestern auf den Sozialen Medien für Aufsehen. © Screenshot von facebook.com/gruenejugendat
 

Die Jugendorganisation der Grünen hat wieder einmal mit einem grenzwertigen Sujet provoziert. Ausgerechnet am Nationalfeiertag wurde in einem - mittlerweile gelöschten - Facebook-Posting aufgefordert: "Hört auf, Österreich zu feiern!" Unterlegt wurde die Botschaft mit dem Bild eines Kothaufens. Binnen kürzester Zeit sorgte der Beitrag für mehr als 1000 Kommentare und Dutzende "böse Emojis".

"Ein Griff ins Klo"

Man wollte eigentlich nur eine Debatte über den "blinden Nationalismus, der in vielen Österreichern verankert ist" anstoßen, erklärte Aram Darvishzadeh, Landessprecher der Grünen Jugend Steiermark, heute im Gespräch mit der Kleinen Zeitung. Dabei war das provokante Posting wohl nicht nur bildlich ein "Griff ins Klo", wie Darvishzadeh zerknirscht eingestehen musste.

Screenshot von facebook.com/gruenejugendat
Das Posting wurde mittlerweile von der Facebook-Seite der Grünen Jugend gelöscht. © Screenshot von facebook.com/gruenejugendat

Auch intern sorgte der Beitrag und die Social-Media Strategie des Bundesvorstandes der Grünen Jugend für offene Kritik. Die Inhalte des Postings würden keinesfalls die Meinung aller Mitglieder repräsentieren. "Wenn jemand stolz auf Österreich ist, ist das eine schöne Sache, aber man muss auch Grenzen ziehen", forderte Darvishzadeh zur Differenzierung auf. Nationalismus sei nicht gleichbedeutend mit positivem Patriotismus. Dafür gebe es bei der Grünen Jugend sehr wohl genug Raum.

"Herabwürdigung des Staates"

Der Hundstrümmerl-Beitrag sorgte indessen nicht nur auf den Sozialen Medien für einen Shitstorm im wahrsten Sinne des Wortes. Vor allem bei den Freiheitlichen zeigte man sich in ersten Reaktionen erbost. Die Freiheitliche Jugend erstattete umgehend Anzeige. Es liege ein Straftatbestand laut § 248 des Strafbuchgesetzes vor: Die Herabwürdigung des Staates und seiner Symbole. Seitens der Grünen Jugend Steiermark bekenne man sich nicht zu dieser Grenzüberschreitung. Es sei ein großer Unterschied, ob man dazu aufruft, Österreich nicht zu feiern, oder ob man den Staat beleidigt.

FP-Generalsekretär Michael Schnedlitz schließt sich der Kritik an. Es handle sich um "staatsfeindliche Kampagnen" die nicht tolerierbar seien, heißt es etwa in einer Aussendung des Freiheitlichen Parlamentsklubs. Weiters fordert Schnedlitz sogar eine Reaktion des Bundespräsidenten: "Falls Van der Bellen zu diesem Vorfall nicht reagiert, muss man wohl oder übel davon ausgehen, dass er die Position seiner Jugendorganisation teilt.“

Grüne Jugend als Wiederholungstäter

Die Aktion erinnert an eine Aktion der Grün-Alternativen Jugend vor 13 Jahren. 2007 hatte die grüne Parteijugend ein verfremdetes Plakat der Wiener Anti-Hundekot-Kampagne an der Zentrale in der Lindengasse angebracht, laut eigenen Angaben damals ebenfalls, um auf diese Weise Nationalismus-Kritik zu üben. Es wurde später entfernt, ebenso wie das Bild eines treuherzig blickenden Hundes mit dem Text "Nimm ein Flaggerl für dein Gaggerl" auf rot-weiß-rotem Grund.

Von Grünen-Klubobfrau Sigi Maurer heißt es in einer knappen Stellungnahme: "Es ist legitim dass Jugendorganisationen ihre politischen Ansichten auch provokativ äußern. Auch den Grünen ist es wichtig, Nationalismus zu bekämpfen, wir teilen aber weder Form noch Aussage dieses Postings."

Kommentare (44)
Kommentieren
valentine711
0
14
Lesenswert?

Der Stinkefinger

von Maurer wurde an Niveaulosigkeit noch übertroffen. Die Grünen zeigen ihr wahres Gesicht...

Plantago
0
0
Lesenswert?

Man kann nicht etwas zeigen,

was man verloren hat.

Stadtkauz
0
17
Lesenswert?

Und in diesem Zusammenhang

tut es besonders gut zu wissen, dass nicht einmal die SPÖ Wien mit diesen Grünen weiterhin zusammenarbeiten will.

berndhoedl
0
15
Lesenswert?

ja so sind sie die Grünen...

die gestrigen Jungen sind die grüne Spitze von heute (in der Regierung) und die heutigen jungen Grünen sind die zukünftige grüne Führungsriege von morgen.

sehr seriös halt......

Shiba1
3
22
Lesenswert?

Derweil die Altgrünen

als Politiker in höchsten Ämtern dem österreichischen Steuerzahler auf der Tasche liegen, offenbaren die Youngsters die wahre Denkweise dieser Partie. Sollen sie. Wenn sie aber schon auf Österreich scheixxen, so sollte man ihnen sämtliche sozialen Unterstützungsleistungen streichen, Studium (wenn überhaupt) auf eigene Kosten, dann darf das ruhig auch mehr als ein Jahrzehnt dauern. Ich möchte einfach nicht, dass mein Steuergeld für einen solchen ungustiösen Haufen verschwendet wird.

ronny999
3
23
Lesenswert?

Einfach nur peinlich

und vom Charakter her keinen deut besser, als die Blauen.

Reipsi
3
15
Lesenswert?

Ein bar Grüne in

Österreich, würde bei uns nicht schaden, gehts in Ausland, die Türkei nimmt Leute auf, wenn man Sultantreu ist.

Expat
6
41
Lesenswert?

Was sagt die grüne Führungsriege und der BP zu der Aktion?

Grünes totschweigen, wie immer wenn die Jugend Mist baut.

HB2USD
2
31
Lesenswert?

Was sagt eigentlich

VdB zu dieser Aktion seiner Mitstreiter wenn es gegen politische Gegner geht hält er ja auch nicht mit seiner Meinung zurück.

ps2202
0
34
Lesenswert?

grüne Jugend - traurig

wie wäre es mit einem positivem Bild eines "grünen" Österreichs

Haheande
5
68
Lesenswert?

Auswandern

Wem es hier nicht gefällt darf gerne das Land verlassen...

dado
1
71
Lesenswert?

Blau

Ich bin absolut kein Blauer!!! Aber stellte euch vor das hätten die jungen Blauen geschrieben!!! Ein Aufschrei, auch von den Grünen ging durchs Land!!
Rücktrittsaufforderungen wären noch das Wenigste. Aber.......

kukuro05
50
11
Lesenswert?

ich finde es auch übertrieben....

....was da am 26.Oktober jedesmal abgeht.
österr. Zeitungen und ORF kannst an dem Tag ziemlich vergessen, diese Selbstbeweihräucherung ist fast schon peinlich.
Trotzdem finde auch ich dass das Hundstrümmerlposting unpassend war.

Plantago
39
14
Lesenswert?

In einer Demokratie darf man Österreich und die Österreicher hassen.

Allerdings wird aber auch niemand dazu gezwungen, bestimmte Parteien zu wählen.

Possan
68
6
Lesenswert?

Ich bin erzgrün

So soll’s auch bleiben - grün -!!!

Reipsi
2
18
Lesenswert?

Die Kulimuli

lieben auch Grün.

Possan
35
11
Lesenswert?

Wenn ich euch alle so lese,

Seid ihr für mich der erste Grund das Posting zu schließen! Danke und auf Wiedersehen !

Shiba1
0
8
Lesenswert?

Und

Tschüss

Klgfter
0
3
Lesenswert?

und ab .....

wohin geht die reise ? hast an besseren platz gfunden als unser wunderschönes land ?

Gelernter Ösi
59
5
Lesenswert?

Ich finde, es wird Zeit, den Nationalfeiertag zu überdenken.

Europa, dem Gemeinsamen, der Kooperation gehört in allen Bereichen die Zukunft. Ob Wirtschaft, ob Umwelt, ob Veteidigung. Österreich kann sich nicht auf ewig aussenpolitisch verkriechen - Motto: Hinter meiner, vorder meiner, links, rechts güts nix
Ober meiner, unter meiner siach i nix
Spür nix, hear nix und i riach nix.
Denk i nix und red i nix und tu i nix
Waun da Wind wahd in de Gossn
Waun da Wind wahd am Land
Waun da wind wahd, do steck ma
Unser Köpferl in Sand.

Die Verteidigung muss endlich auf die europäische Ebene verlagert werden und da hat auch felix Austria Position zu beziehen, sich einzubringen, Beschlüsse mitzutragen - anstatt das Kopf-in-den-Sand - Stecken auch noch zum Nationalfeiertag zu erheben. Wir schreiben 2020. Insofern ist ein Denkanstoß zum Thema Nation(alfeiertag) durchaus begrüßenswert.

Reipsi
0
10
Lesenswert?

Ich würde sagen

überdenke.

saubertl
14
5
Lesenswert?

Die Burschen und Mädels sind halt jung!

Das Foto ähnelt einem im geistigen Auge produzierten Bild einer Kündigung nach einem großen Geldgewinn. Ein Schreibtisch, darauf eine Kothaufen mit einer Visitenkarte. Da ist das "statt dessen" klar. Und so würde mich interessieren wofür sie eintreten würden? Nix kann es nicht sein und würde ich auch nicht gelten lassen! Etwas anstatt dem was da ist muss es wohl sein!
der Saubertl

Gelernter Ösi
39
5
Lesenswert?

Uiuiui jetzt hat die Social Meute wieder viel zu tun.

So ein Glück, bei diesem Wetter würds sonst doppelt fad.

merch
66
10
Lesenswert?

😊

Ein bissal weniger Empörung (wegen sprichwörtlich jedem Scheiß) würde uns gut tun...

ma12
1
56
Lesenswert?

HaHa

Liebe grüne Freunde: Wohl ein wenig zu viel "geraucht", oder?

Possan
20
14
Lesenswert?

hundstruemmerl, wer

beweist dass das ein hundstruemmerl ist!? und wenn ja, als diskussionsgrund ist das ganze schon a bissl plakativ und sonst nix!!! unsere haustiere fuer plakative politische zwecke herzunehmen ist auch nicht in ordnung....!!

 
Kommentare 1-26 von 44